FC Augsburg Logo FC Augsburg
20220924-FWK-FCA-U23.jpg

3:6 beim Tabellenführer: U23 verliert Torfestival in Würzburg

Vor 2107 Zuschauern am Dalle

Nachwuchs 24.09.2022, 16:19

In einem wahren Torfestival musste sich die U23 des FC Augsburg am Samstagnachmittag beim FC Würzburger Kickers 3:6 geschlagen geben. Vor 2107 Zuschauern hatte Franjo Ivanovic den FCA sogar in Führung gebracht – dann drehte der Tabellenführer auf.

Im Vergleich zur 0:1-Niederlage beim TSV Rain/Lech nahm FCA-Trainer Tobias Strobl genau drei Wechsel in der Startelf vor. Deniz Haimerl, Fabian Wessig und Hans Rathgeber durften am Dalle von Beginn an auflaufen.

Einige FCA-Fans hatten den Weg nach Würzburg auf sich genommen, zwischen den beiden 1907 gegründeten Vereinen besteht ja schon seit langer Zeit eine Fanfreundschaft. Und die Anhänger wurden mit einem flotten Beginn ihrer Mannschaft belohnt, erst verzog Kapitän Hendrik Hofgärtner knapp (2.), dann wurde ein Versuch von Josue Mbila im letzten Moment geblockt (4.). Der Führungstreffer in der 9. Spielminute war somit keineswegs unverdient: Nach einem Steilpass ging Ivanovic rechts am Würzburger Torwart vorbei und schob die Kugel zum 1:0 ins Netz.

Im Anschluss zeigten aber die Kickers, warum sie ganz oben in der Tabelle stehen. Saliou Sané erzielte nach einer Hereingabe von rechts den Ausgleich (19.) und nur vier Minuten später zeigte sich auch Dominik Meisel alleine vor FCA-Torwart Daniel Klein eiskalt. In der 27. Minute folgte der dritte Würzburger Treffer durch Thomas Haas, der mit einem Schuss aus der zweiten Reihe erfolgreich war (27.).

Ivanovic mit dem Doppelpack

Die U23 schüttelte sich kurz und bekam im Anschluss einen Elfmeter wegen Handspiels zugesprochen. Diesen verwandelte Ivanovic souverän ins linke Eck (35.). Da jedoch Peter Kurzweg kurz vor der Halbzeitpause nach einer Ecke zum 2:4 einköpfte (45.), waren die Hoffnungen auf eine Aufholjagd schnell wieder dahin. Trotz ordentlicher Leistung ging es für die Strobl-Elf mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Kabine.

Auch im zweiten Spielabschnitt begannen die Fuggerstädter offensiv, in der 53. Minute sorgte Ivan Franjic mit seinem Tor zum 2:5 jedoch für die Vorentscheidung. Das war aber noch nicht der letzte Treffer an diesem Tag, auch Würzburgs Kurzweg schnürte seinen Doppelpack, erneut per Kopf (55.). Auf der Gegenseite nahm FCA-Abwehrmann Fabio Gruber ein hohes Zuspiel in den Strafraum klasse mit der Brust mit und erzielte mit rechts seinen dritten Saisontreffer – das 3:6 aus FCA-Sicht (57.).

Lediglich in der Schlussphase ging es deutlich ruhiger zur Sache, Klein konnte sich bei einer Schusschance durch Lukas Müller noch einmal auszeichnen. Dann war Schluss in Würzburg – und trotz der Niederlage ließen sich auch die FCA-Fans ihre Feierlaune nicht verderben. Weiter geht es für die U23 am Freitag, 30. September, (19.00 Uhr) mit einem Heimspiel gegen Hankofen.

FCA: Klein – Gruber, Katic, Haimerl (87. Subaric), Wessig (64. Kücüksahin), Ivanovic (87. Cheon), Mbila, Heiland (58. Müller), Cevis (87. Kömür), Rathgeber, Hofgärtner // Sander (ETW), Mühlbauer, Schemat, Lichtensteiger

Tore: 0:1 Ivanovic (9.), 1:1 Sané (19.), 2:1 Meisel (23.), 3:1 Haas (27.), 3:2 Ivanovic (35.), 4:2 Kurzweg (45.), 5:2 Franjic (53.), 6:2 Kurzweg (55.), 6:3 Gruber (57.)

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Regionalliga Bayern
U23