FC Augsburg Logo FC Augsburg
Jubelfoto: FC Augsburg gewinnt 2:1 in Leverkusen

Bayer Leverkusen Bayer Leverkusen

spielt gegen

FC Augsburg Augsburg

1 2
Zuschauerzahl:
22.903
Schiedsrichter:
Benjamin Cortus

2:1 in Leverkusen: Hahn schießt FCA zum Sieg

Geburtstagskind trifft nach Einwechslung

Profis 13.08.2022, 17:46

Im 23. Anlauf hat der FC Augsburg erstmals in der Bundesliga gegen Bayer 04 Leverkusen gewonnen. Die Fuggerstädter feierten am 2. Spieltag einen leidenschaftlich erkämpften 2:1-Sieg in der BayArena. Den entscheidenden Treffer erzielte ausgerechnet ein Geburtstagskind.

Gegenüber der 0:4-Niederlage gegen den SC Freiburg tauschte FCA-Trainer Enrico Maaßen seine Startelf auf drei Positionen. Fredrik Jensen, Mads Pedersen und Robert Gumny durften von Beginn an ran. Maximilian Bauer, Daniel Caligiuri und André Hahn, der am Samstag seinen 32. Geburtstag feierte, nahmen zunächst auf der Bank Platz.

Gleich von Beginn weg überraschten die Fuggerstädter den Champions-League-Teilnehmer aus Leverkusen mit einem frühen Vorchecking, es entwickelte sich ein munteres und umkämpftes Spiel. Lediglich auf Tormöglichkeiten mussten die Zuschauer zunächst warten, ehe der FCA mit seinem ersten Schuss eiskalt zuschlug. Iago fand Ermedin Demirović am Sechzehner per flachem Zuspiel, der die Kugel direkt auf Sturmpartner Jensen weiterleitete. In seinem 50. Pflichtspiel für die Rot-Grün-Weißen spitzelte der Finne das Spielgerät zum 1:0 an Bayer-Torwart Andrey Lunev vorbei (15.).

Leverkusen kam erst nach der Trinkpause besser in die Partie, eine Flanke von Moussa Diaby köpfte Serdar Azmoun über das Tor (34.). Zuvor hatte auch Demirović eine gute Möglichkeit auf dem Fuß, der Neuzugang aus Freiburg luchste Mitchel Bakker den Ball ab und probierte es mit einem Linksschuss aus 16 Metern – entschärft von Lunev (32.). Kurz vor der Halbzeit musste der FCA dann doch noch den Ausgleichstreffer hinnehmen. Einen Schuss von Adam Hlozek konnte Felix Uduokhai zunächst blocken, den Abpraller wuchtete Charles Aránguiz in die rechte untere Ecke (43.). Während der siebenminütigen Nachspielzeit ließ Azmoun sogar noch eine weitere Großchance per Kopf (45.+6) liegen.

Gikiewicz rettet stark, Joker Hahn sticht

In der zweiten Halbzeit drückte die Werkself gehörig aufs Tempo, FCA-Schlussmann Rafał Gikiewicz durfte sich gleich mehrfach auszeichnen. Bei Schusschancen von Hlozek (49.) und Jeremy Frimpong (53.) war der Pole ebenso zur Stelle wie bei einer Doppelchance durch Diaby und Azmoun, als Gikiewicz das Leder gerade noch über die Latte lenkte (61.). In der 70. Spielminute landete der Ball zwar im Augsburger Tor, der Treffer von Aránguiz zählte jedoch nicht wegen eines Offensivfouls.

Mit etwas Glück und viel Leidenschaft überstanden die Fuggerstädter diese kritische Spielphase, auch Diaby scheiterte noch einmal an Gikiewicz (73.). Dann folgte der große Auftritt von Geburtstagskind Hahn, der in der 65. Minute in die Partie kam und acht Minuten vor Schluss mit einem satten Linksschuss zum 2:1 traf. Das Tor zählte zunächst nicht, da der ebenfalls eingewechselte Niederlechner im passiven Abseits stand. Nach einem kurzen VAR-Check wurde der Treffer anschließend doch gut gegeben.

Mit der Führung im Rücken verteidigte der FCA in den letzten Minuten mit Mann und Maus, Patrik Schick scheiterte noch einmal aus kurzer Distanz am überragenden Gikiewicz (86.). Dann durften die Fuggerstädter endlich den ersten Bundesliga-Sieg gegen Leverkusen bejubeln!

Durch den Auswärtsdreier rücken die Maaßen-Schützlinge in der Tabelle vorerst auf Rang 9 vor. In der nächsten Woche empfängt der FCA am Samstag, 20. August, (15.30 Uhr) den 1. FSV Mainz 05 in der WWK ARENA.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Bayer 04 Leverkusen