FC Augsburg Logo FC Augsburg
4875dd0d1f6f97b5b6955c72f2830928.jpg

1927: Als Semmler das Kommando beim BCA übernahm

111 Jahre 28.08.2018, 18:19
Jahrelang bleibt der BC Augsburg hinter den Erwartungen zurück - bis 1927 mit Hans Semmler zum ersten Mal ein hauptamtlicher Trainer das Kommando übernimmt. Der Sportlehrer sorgt mit einer originellen Maßnahme direkt für Aufsehen.
111 Jahre, 111 Geschichten - wir lassen für Sie 111 Tage lang die Geschichte des FC Augsburg Revue passieren. Mit interessanten Anekdoten aus der über einhundertjährigen Historie des FC Augsburg.
Nachdem der BC Augsburg in der zweitklassigen Kreisliga Schwaben mehrere Jahre in Folge hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist, soll sich etwas ändern bei den Fuggerstädtern. Die Lösung: Ein hauptamtlicher Trainer soll her. Und so zaubert der Verein wenig später Hans Semmler aus dem Hut. Der ehemalige Angreifer hat während seiner Glanzzeit die süddeutsche Meisterschaft mit Wacker München geholt und soll den Verein zurück in die Spur führen. Im Mai 1927 tritt Semmler schließlich als erster hauptamtlicher Trainer seinen Dienst beim BCA an. Über mangelnde Beschäftigung kann er sich nicht beschweren: Neben der Ersten Mannschaft betreut er auch die Reserve sowie die Jugend- und Schülerteams des Vereins.

Semmlers kurioser Kniff: Torwart Mayer spielt im Sturm

Als die große Schwäche im Spiel des BCA macht Semmler sofort die Offensive aus - und überrascht mit einer originellen Maßnahme: Der Trainer reaktiviert den ehemaligen Torwart Mayer „Lenka“ und stellt ihn in den Sturm. Semmlers Ideen fruchten schnell. Nur wenige Wochen nach seiner Amtsübernahme schlägt der BCA zum ersten Mal Schwaben Augsburg auf deren Platz. Zur Halbzeit liegt die Mannschaft noch 1:2 zurück, dreht aber nach der Pause auf und gewinnt am Ende 6:4. So beendet der BCA die Saison 1926/27 trotz des dritten Platzes mit einem guten Gefühl. Semmler wird die Spielweise des Vereins derweil über Jahre hinweg prägen - mit den beiden Meistertiteln in der Kreisliga Schwaben 1928 und 1929 als Höhepunkte.
Tags:
111 Jahre