FC Augsburg Logo FC Augsburg
9c024a56e5d364690aeb24b21c05a901.jpg

1918: Als der TV Oberhausen um die Kreismeisterschaft antrat

111 Jahre 19.08.2018, 11:00
Nachdem die Spielabteilung des TV Oberhausen im Jahr 1917 sowohl in der Frühjahrs- als auch in der Herbstrunde zweimal die Meisterschaft im Donaugau erreichen konnte, standen im Januar 1918 Entscheidungsspiele um die Kreismeisterschaft statt. Gegner war kein geringerer als der FC Bayern München.
111 Jahre, 111 Geschichten - wir lassen für Sie 111 Tage lang die Geschichte des FC Augsburg Revue passieren. Mit interessanten Anekdoten aus der über einhundertjährigen Historie des FC Augsburg.
Als Meister des Bereichs Oberbayern kamen die Münchener nach Oberhausen und es war eigentlich von vornherein klar, dass die Oberhauser kaum Aussichten auf Erfolg hatten. Dennoch schlug sich die junge Elf in der ersten Halbzeit recht gut und konnte nach 45 Minuten ein 2:2-Unentschieden halten. Nach dem Seitenwechsel ließen jedoch die Kräfte der Oberhauser nach und die "Rothosen" aus München konnten ihre Überlegenheit nun souverän ausspielen. Am Ende stand ein nicht gefährdeter Sieg für die Bayern. Bereits am Sonntag darauf folgte das Rückspiel und erneut konnte der TVO bis zur Halbzeit auf Augenhöhe mitspielen, so dass es nur mit einem 0:1-Rückstand in die Pause ging. Doch in der zweiten Spielhälfte drehte der FC Bayern noch einmal auf und siegte letztlich 4:1. Durch den Sieg erreichten die Münchener das Finale um die Meisterschaft im Ostkreis. Dort wartete der 1. FC Nürnberg, der im Halbfinale den TV Regensburg 19:0 und 17:0 geschlagen hatte. Auch für die Münchener reichte es am Ende nicht, der 1. FC Nürnberg setzte sich im Finale durch und konnte schließlich auch die Süddeutsche Meisterschaft feiern. Nach zwei erfolgreichen Jahren musste aber nun auch der TV Oberhausen erkennen, dass der Krieg bereits zu viele Opfer gekostet hatte. Stetig ging es sportlich wieder bergab, denn es standen immer weniger Spieler zur Verfügung. Auch das große Talent Hans Lang stand mittlerweile an der Front und es fiel den Verantwortlichen immer schwerer, noch eine konkurrenzfähige Mannschaft aufzustellen. Ein letztes Mal trat der TV Oberhausen am 3. November gegen eine kombinierte Mannschaft des MTV Augsburg und SV Augsburg an und verlor 2:4. Tage später ging der Krieg zu Ende und die Tore der Sportplätze schlossen sich für Monate.
FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
111 Jahre