FC Augsburg Logo FC Augsburg
historie-mannschaftsfoto-fc-allemania-1908.jpg

Meilensteine der FCA-Historie

1907

Gründung am 8. August, dem Tag des Friedensfestes unter dem Namen FC Allemania

1909

Anschluss als Spielabteilung an den TV 1871 Oberhausen, Platzeinweihung und Umzug zur Gersthofer Straße

1910

Erstmalige Teilnahme an den Punktspielen in der B-Klasse Donaugau

1913

Erste Meisterschaft im Donaugau, Ausscheiden in der Aufstiegsrunde zur A-Klasse

1914

Beitritt der Spielabteilung zum Verband

1918

Erneut B-Klassenmeister im Donaugau, Spiele um die Ostkreismeisterschaft gegen den FC Bayern München wurden verloren

1921

Im Jahr 1921 trennten sich die Fußballer vom TSV 1871 Augsburg und wurden unter dem Namen "BC Augsburg" ein eigenständiger Verein.

1924

Gründung der ersten Schülerabteilung in Schwaben

1927

Hans Semmler wird erster hauptamtlicher Trainer des FCA

1943

Personalnöte zwangen zu Kriegssportgemeinschaften BCA/Post Augsburg

1951

Bayerischer Pokalsieger

1962

Helmut Haller, der bekannteste Augsburger Fußballer, wechselt als erster deutscher Fußballer nach Italien zum FC Bologna

1963

Die Oberliga Süd wird durch die 1. Bundesliga ersetzt. Dadurch startet der FCA nur noch zweitklassig in der Regionalliga Süd

1964

Der FCA steigt ab und wird dadurch erstmals drittklassig

1969

Am 15. Juli 1969 erfolgt eine Fusion mit dem anderen bedeutenden Augsburger Traditionsverein, dem TSV 1847 Schwaben Augsburg. Der BCA heißt nun FCA.

1974

Helmut Haller kehrt aus Italien von Juventus Turin zum FCA zurück. Eine wahre Fußballeuphorie wird ausgelöst. Der FCA wird als Neuling Meister der Regionalliga Süd, verpaßt aber in der Aufstiegsrunde um einen Punkt hinter TeBe Berlin den Aufstieg in die Bundesliga. Im Schnitt verfolgen über 23.000 Zuschauer die FCA-Heimspiele.

1991

Die A-Jugend des FCA wird Deutscher Pokalsieger

1992

Die A-Jugend wird erneut Deutscher Pokalsieger

1993

Die A-Jugend des FCA wird Deutscher Meister. Den 3:1-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern verfolgen im Rosenaustadion über 12.000 Zuschauer. Rekord!

1994

Augsburger A-Jugend wird erneut Deutscher Pokalsieger

1995

Die A-Jugend wird erneut Deutscher Pokalsieger

2000

Schock für den FCA: Trotz der sportlichen Qualifikation für die Regionalliga verweigert der DFB dem FCA die Lizenz und steigt in die Bayernliga ab.

2001

Licht am Horizont: Durch den Einstieg einer Investorengruppe ist der FCA zum einen schuldenfrei – zum anderen werden wieder höhere Ziele angestrebt.

2006

Aufstieg in die 2. Bundesliga – der FCA ist nach 23 Jahren endlich wieder zweitklassig.

2010

Der FCA dringt im DFB-Pokal bis ins Halbfinale vor, muss sich dort dem SV Werder Bremen geschlagen geben. Am Ende der Saison bestreitet der FCA die Relegation zur Bundesliga gegen den 1. FC Nürnberg, verliert aber beide Spiele

2011

Es ist geschafft! Der FCA steigt zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die Bundesliga auf.

2015

Sensationell gelingt dem FC Augsburg am letzten Spieltag durch einen 3:1-Sieg bei Borussia M’gladbach der Einzug in die Gruppenphase der Europa League.

2016

Erreichen der Zwischenrunde der Europa League mit zwei K.O.-Spielen gegen den Liverpool FC

2016

U15 wird Deutscher Futsalmeister