FC Augsburg Logo FC Augsburg
Gouweleeuw-im-Zweikampf-gegen-Hoffenheim-19-20

Vargas mit Köpfchen und Gouweleeuws Jubiläum

Zahlen und Fakten zur Niederlage gegen Hoffenheim

Profis 18.06.2020, 12:58

Durch die 1:3-Niederlage gegen die TSG 1899 Hoffenheim verpasste es der FCA, den Klassenerhalt vorzeitig klarzumachen. Während ein Spieler gegen die Kraichgauer sein 100. Bundesliga-Spiel absolvierte, beendete ein anderer seine Durststrecke. Zahlen und Fakten zur Niederlage gegen Hoffenheim.

Gedämpfte Freude: Mit seinem Kopfballtreffer zum 1:2 brachte Ruben Vargas den FCA zwischenzeitlich noch einmal heran. Zuvor hatte der Schweizer elf Spiele nicht mehr getroffen, über sein fünftes Saisontor konnte sich der 21-Jährige angesichts der Niederlage aber nicht wirklich freuen.

Runde Sache: Auch bei einem anderen Spieler wurde die Freude getrübt. Jeffrey Gouweleeuw absolvierte gegen die TSG sein 100. Bundesliga-Spiel. Der Niederländer kam im Dezember 2015 von AZ Alkmaar und lief für die Fuggerstädter zudem fünf Mal im DFB-Pokal auf.

Rückkehr: Nachdem er zuletzt zweimal eingewechselt worden war, stand Alfred Finnbogason gegen Hoffenheim zum ersten Mal unter Trainer Heiko Herrlich in der Startelf. Zuletzt hatte der Isländer verletzungsbedingt Mitte Februar (1:1 gegen Freiburg) von Beginn an auf dem Platz gestanden.

Gelbsperre: Am Samstag (20. Juni, 15.30 Uhr) kann der FCA den Klassenerhalt schon mit einem Remis bei Fortuna Düsseldorf klarmachen. Nicht mithelfen kann dabei Tin Jedvaj. Der kroatische Defensivmann holte sich gegen Hoffenheim seine 5. Gelbe Karte ab und fehlt damit gesperrt.

Tags:
TSG 1899 Hoffenheim
Jeffrey Gouweleeuw
Ruben Vargas