FC Augsburg Logo FC Augsburg
NIEDERLAGE.jpg

U23 unterliegt Burghausen nach umkämpfter Partie 2:3

Der 27. Spieltag der Regionalliga Bayern

Nachwuchs 30.10.2020, 19:52

Knappe Niederlage: Die U23 des FC Augsburg unterlag dem SV Wacker Burghausen nach einer umkämpften Partie 2:3. Nachdem die Gäste stark begonnen hatten, kam der FCA beeindruckend zurück - kurz vor Schluss erzielten die Gäste jedoch den Siegtreffer.

Im Vergleich zur Vorwoche änderte Trainer Sepp Steinberger seine Startformation auf zwei Positionen: Marco Richter und Felix Götze ersetzten Henri Koudossou und Seonghoon Cheon.

Die Gäste begannen druckvoll und schnürten den FCA in der eigenen Hälfte ein. Doch zur ersten Chance kamen die Fuggerstädter: Felix Götze konnte nach einem Eckball jedoch nicht genügend Druck hinter seinen Schuss bringen (8.). Zwei Minuten später schlug Wacker dann aber zu: Andrija Bosnjak traf nach einer Hereingabe von rechts zum 0:1. Nur eine Minute später hatte Nicholas Helmbrecht die große Gelegenheit zum nächsten Tor, verzog jedoch freistehend. Die Gäste drängten auf das 2:0, scheiterten jedoch vermehrt an Pfosten und Latte.

Auf der anderen Seite taten sich die Rot-Grün-Weißen schwer, dem Druck der Burghausener zu entkommen und das eigene Offensivspiel zu beleben. Nach rund 25 Minuten konnte sich der FCA etwas befreien. Lukas Petkov wurde auf die Reise geschickt, stieß jedoch vor dem Strafraum mit dem Wacker-Torwart Egon Weber zusammen – der Schiedsrichter entschied auf Foul (25.). Fünf Minuten später kam Marco Richter von halblinks am Strafraumrand zum Abschluss, konnte Weber mit seinem Lupfer jedoch nicht überwinden.

In der 33. Minute war es soweit: Die Fuggerstädter schalteten schnell um, Richter legte im Strafraum quer auf David Deger. Der blieb cool und traf zum 1:1. Die Gäste ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und blieben weiter gefährlich: Den Schuss von Sammy Ammari konnte Benjamin Leneis aber noch zur Ecke klären (38.). Kurz vor der Pause kamen die Fuggerstädter noch einmal vors Tor: Richter spielte in den Lauf von Petkov, der sich im Strafraum jedoch nicht durchsetzen konnte (45.).

Wacker Burghausen schlägt eiskalt zu

Die zweite Hälfte begann zunächst ausgeglichen, doch dann mussten die Fuggerstädter erneut einen Rückschlag hinstecken: Felix Götze foulte im Strafraum, Kevin Hingerl trat vom Punkt an – 1:2 (60.). Doch die Rot-Grün-Weißen blieben dran: Der Schuss des eingewechselten Henri Koudossou nach einer Ecke war jedoch zu hoch angesetzt (63.). Es entwickelte sich eine muntere zweite Hälfte, in der der FCA kurios zum Ausgleich kam: Aus dem linken Halbfeld schlug Marco Richter  eine Flanke in den Strafraum. Torwart Weber griff zum Ball - doch der flutschte ihm durch die Finger zum 2:2 (73.). Und Richter kam zur nächsten guten Gelegenheit: Im Strafraum setzte er sich gegen seinen Gegenspieler durch, sein Schuss konnte jedoch noch zur Ecke geklärt werden (77.).

Der FCA drängte nun auf den Sieg: In der 80. Minute setzte sich Richter über links durch und fand in der Mitte Josue Mbila, doch sein Schuss konnte gerade noch abgeblockt werden. Und dann schlugen die Gäste erneut eiskalt zu: Bosnjak traf nach einer Ecke zum 2:3 (85.). Zwei Minuten später hatte Bosnjak die große Chance, den Sack zuzumachen. Er scheiterte jedoch freistehend vor Leneis. Die letzten Minuten musste der FCA in Unterzahl überstehen: Felix Götze sah zunächst nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot (88.). In der Nachspielzeit sah Petkov ebenfalls Rot (90.+1). Kurz darauf war Schluss.

"Das war ein hochverdienter Sieg für Burghausen", resümierte Trainer Sepp Steinberger. "Sie haben uns lange am Leben gelassen, waren aber in allen Belangen überlegen. Das war eine der stärksten Mannschaft, die in dieser Saison bei uns gastiert hat."

FC Augsburg: Witetschek – Köppel (46. Mbila), Gerlspeck (75. Berisha), Schuster, Lobenhofer, Pöllner (59. Koudossou), Petkov, Hofgärtner, Deger, Götze, Richter // Witetschek (ETW), Heckmeier, Cevis, Oberleitner

Tore: 0:1 (10.) Bosnjak, 1:1 (33.) Deger, 1:2 (60.) Hingerl, 2:2 (77.) Richter, 2:3 (85.) Bosnjak

Tags:
U23