FC Augsburg Logo FC Augsburg
Pedersen: "Ich hoffe auf einen neuen Start"

Pedersen: "Ich hoffe auf weitere Minuten"

Linksverteidiger im Interview mit dem FCA TV

Profis 21.10.2020, 16:19

Gegen RasenBallsport Leipzig (0:2) stand Mads Pedersen zum ersten Mal seit über einem Jahr wieder in der Startelf. Im Interview mit dem FCA TV spricht der Linksverteidiger über seine Rückkehr auf den Platz, Deutschunterricht in der Kabine und das kommende Duell gegen Bayer 04 Leverkusen.

14 Monate musste Mads Pedersen auf seinen zweiten Startelfeinsatz im FCA-Trikot warten. Im August 2019 hatte der Däne bei Borussia Dortmund (1:5) seine Bundesliga-Debüt für die Fuggerstädter gegeben. Nachdem er in der Rückrunde der vergangenen Saison nach Zürich verliehen gewesen war, rückte der Däne gegen Leipzig für den erkrankten Iago zum zweiten Mal in der Startelf.

„Ich hoffe, dass das ein Neustart für mich war und dass ich nun mehr Minuten bekomme“, erklärt Pedersen nach seinem vierten Pflichtspiel für den FCA insgesamt. „Wenn du nach längerer Zeit wieder spielst, tut das sehr gut. Nun gebe ich weiter Gas, um mehr zu spielen.“ Seine auffälligste Aktion hatte er nach einer Stunde, als er den Ball spektakulär von der Torlinie kratzte. „Ich habe alles gegeben mit meinen kleinen Beinen“, beschreibt Pedersen die Szene mit einem Lachen.

Pedersen: "Das müssen wir am Montag ändern"

Das Interview mit dem FCA führt der 24-Jährige ohne Probleme auf Deutsch. Einen Lehrer hatte Pedersen nur während seiner ersten Monate in Deutschland, seitdem lernt er vor allem in der Kabine. „Ich spreche viel Deutsch mit dem Trainer und der Mannschaft, vor allem mit Alfred und Freddy“, erklärt der Linksverteidiger. „Das hilft mir sehr. Es ist einfacher, wenn ich auf dem Platz mit meinen Mitspielern sprechen kann.“

Am Montag (26. Oktober) ist der FCA bei Bayer 04 Leverkusen zu Gast (20.30 Uhr). Dass die Fuggerstädter in 18 Versuchen noch nie in der Bundesliga gegen die Werkself gewinnen konnten, hat Pedersen überrascht. „Das müssen wir am Montag ändern“, betont er jedoch. „Wir haben schon gegen Dortmund und Leipzig gut gespielt, da haben die letzten Prozentpunkte gefehlt.“ Die sollen gegen Leverkusen auf den Platz.

Tags:
Bayer 04 Leverkusen
RasenBallsport Leipzig
Mads Pedersen