FC Augsburg Logo FC Augsburg
6ee70713349a8ae9f55fe06e4925bef2.jpg

FCA erkämpft sich einen Punkt in Köln

Profis 26.11.2016, 13:53
Der FC Augsburg kehrt mit einem Punkt im Gepäck von der Dienstreise nach Köln an den Lech zurück. In einer intensiv geführten Partie trennten sich der der 1. FC Köln und der FCA am 12. Spieltag der Fußball-Bundesliga 0:0. Im Auswärtsspiel in der Domstadt setzte FCA-Cheftrainer Dirk Schuster auf dieselbe Anfangsformation, die vor einer Woche beim torlosen Unentschieden gegen Hertha BSC einen Punkt geholt hatte. Erstmalig im Bundesliga-Kader stand der 18-jährige Nachwuchsspieler Kevin Danso. Die Gastgeber legten vor heimischer Kulisse los wie die Feuerwehr. Bereits in der 2. Minute setzte sich Frederik Sörensen auf der rechten Seite gegen Philipp Max durch und schloss aus spitzem Winkel ab - Pfosten! Dann zog Yuya Osaka vor dem Strafraum ab, Marwin Hitz klärte den wuchtigen Schuss per Faustabwehr (11.). In der 14. Minute flankte Konstantin Rausch von der linken Seite in die Mitte, wo Anthony Modeste übers FCA-Tor köpfte. Die Kölner kombinierten immer wieder schnell vors Gehäuse der Augsburger. Der FCA fand erst nach einer Viertelstunde besser in die Partie. Konstantinos Stafylidis schlenzte einen Freistoß über die Kölner Mauer in Richtung rechtes Toreck. Doch FC-Torwart Thomas Kessler bewahrte die Heimmannschaft mit einer Flugeinlage vor dem Rückstand (21.). Kurz darauf rettete Kessler bei einem Distanzschuss von Max (26.). Nach einer halben Stunde Spielzeit probierte es Marcel Risse aus zentraler Position, sein Schuss ging nur knapp am Torpfosten vorbei ins Aus (30.). Mit einem 0:0-Unentschieden ging es in dem intensiv geführten Spiel in die Kabinen. Der FC begann auch zu Beginn der zweiten Hälfte mit viel Schwung. In der 48. Minute prüfte Jonas Hector Hitz im FCA-Tor. Auf der Gegenseite flog ein Schuss von Dominik Kohr weit über das Kölner Gehäuse (54.). Augsburg stand tief in der eigenen Hälfte und tauchte nur selten vor dem gegnerischen Tor auf. Hin und wieder gelang es dem FCA aber, in der Offensive Nadelstiche zu setzen. Jonathan Schmid kam in der 70. Minute nach Vorarbeit von Kohr an den Ball und schloß aus 18 Metern ab. Der noch abgefälschte Schuss trudelte nur knapp am linken Pfosten vorbei ins Aus. Die Geißböcke kamen mit zunehmender Spieldauer immer weniger zu Chancen, während die Gäste aktiver wurden. Doch in der 82. Minute landete das Leder nach einer missglückten Abwehraktion vor den Füßen von Marcel Hartel, der nicht lange fackelte und sofort abzog. Hitz im Tor der Augsburger parierte den Schuss aus kurzer Distanz. Es entwickelte sich eine spannende Schlussphase im Rhein-Energie-Stadion, in der die Schwaben durch einen Kopfball von Dong-Won Ji in der Nachspielzeit sogar noch die Chance auf den Siegtreffer hatten. Letztlich blieb es nach 95 gespielten Minuten aber beim 0:0-Unentschieden zwischen Köln und Augsburg.
 
Tags:
Profis