FC Augsburg Logo FC Augsburg
f73c216724950dedb7df0a4e91a02f2c.jpg

Baum: "Haben immer an uns geglaubt"

Profis 31.10.2018, 02:53
In einem wahren Pokalfight hatte der FC Augsburg am Dienstagabend gegen den 1. FSV Mainz 05 das glücklichere Ende. "Wir haben nie aufgegeben und immer mit Ball versucht, Lösung zu finden", analysierte Cheftrainer Manuel Baum die Partie. Lesen Sie hier die Stimmen zum Spiel. Martin Hinteregger: "Zum Ende hatten wir die Partie eigentlich wieder ganz gut im Griff, am Anfang gab es aber die ein oder andere Szene, in der wir nicht so souverän agiert haben. Im Endeffekt sind wir eine Runde weiter, aber die Mainzer haben uns Probleme aufgezeigt, die wir analysieren müssen." Michael Gregoritsch: "Es war ein ausgeglichenes Spiel, das auf und ab ging. Am Ende hat aber das Pendel für uns ausgeschlagen. Wir haben das Spiel gemacht und letztlich auch verdient gewonnen." Philipp Max: "Ich hatte immer das Gefühl, dass wir drauf und dran waren, obwohl wir zurücklagen. Dann entsehen natürlich Räume für den Gegner, aber wir haben immer daran geglaubt, dass wir das Spiel drehen können. Wir haben uns viel vorgenommen für den Pokal, daher sind wir froh, dass wir zweimal den Rückstand ausgleichen und am Ende das Spiel drehen konnten." Caiuby: "Ich freue mich über das Siegtor. Ein Pokal-Spiel ist nie ein normales Spiel und wir haben heute gezeigt, dass wir unbedingt eine Runde weiterkommen wollten. Wir haben gezeigt, dass wir in der Lage sind, auch nach Rückstand zu gewinnen." Manuel Baum: "Ich weiß nicht recht, was ich mit dem Spiel anfangen soll. Es gäbe richtig viel zu analysieren. Das wichtigste für mich war aber, dass wir auch nach dem Rückstand immer an uns geglaubt haben und uns viele Chancen herausgespielt haben. Wir haben nie aufgegeben und immer mit Ball versucht, Lösungen zu finden. Daher war der Ausgleich kurz vor Schluss verdient und auch der Sieg nach Verlängerung geht völlig in Ordnung." Sandro Schwarz: "Es war ein langer Pokalfight. Die erste Halbzeit war von uns richtig gut, leider zu wenig Tore geschossen. Ab der 60. Minute mussten wir aber viel verteidigen, weil Augsburg Druck über die Flügel gemacht hat. Ärgerlich, dass wir das Gegentor kurz vor Schluss hinnehmen müssen und ärgerlist ist, dass wir mit so einer Leistung ausgeschieden sind." https://www.youtube.com/watch?v=mIScvl4aEXk&feature=youtu.be   https://www.youtube.com/watch?v=asstHmHOpAo&feature=youtu.be  
Tags:
Michael Gregoritsch
Philipp Max
DFB-Pokal