FC Augsburg Logo FC Augsburg
fcbayern-fca-stimmen-20-21.jpg

Weinzierl: „Nach der Pause waren wir aktiver“

Die Stimmen zum Spiel in München

Profis 22.05.2021, 18:51

Nachdem der FCA bereits in der Vorwoche den Klassenerhalt gesichert hatte, gastierten die Fuggerstädter zum Saisonabschluss beim FC Bayern. „Nach der Pause waren wir aktiver und auch besser in den Zweikämpfen“, sagte Trainer Markus Weinzierl. Die Stimmen zum Spiel in München.

Jeffrey Gouweleeuw: „In der ersten Halbzeit war es richtig schwer für uns, weil Bayern München sehr ballsicher und stark war. Man hat gemerkt, dass sie den Torrekord für Lewandowski, aber auch einen erfolgreichen Abschied für den Trainer und einige Spieler bescheren wollten. Nach der Pause haben wir uns gesteigert und eine gute Reaktion auf die vier Gegentore gezeigt. Auch wenn wir das Spiel verloren haben, können wir aufgrund der zweiten Halbzeit mit einem guten Gefühl in die Sommerpause gehen und sind froh, dass wir nach der Sommerpause ins elfte Bundesliga-Jahr gehen.“

Rafał Gikiewicz: „Die erste Halbzeit war überhaupt nicht gut, die zweite dafür besser. Fünf Gegentore gegen den Deutschen Meister zu bekommen, ist nicht schön, passiert aber, wenn die Bayern aufdrehen. Glückwunsch an die Bayern und wir freuen uns, dass wir uns nächste Saison wiedersehen. Es ist mein Beruf, alles für den FC Augsburg zu tun. Daher ärgere ich mich über die fünf Gegentore. Egal, von wem. Natürlich gratuliere ich aber auch Robert Lewandowski, er ist eine Maschine und jetzt auch eine Legende.“

Florian Niederlechner: „Bayern München war in der ersten Halbzeit brutal stark und bei uns ist durch den Klassenerhalt letzte Woche der Druck abgefallen, vielleicht etwas zu viel. Trotz der vier Gegentore hatten wir auch in der ersten Halbzeit unsere Möglichkeiten, nach der Pause haben wir die dann besser genutzt und zwei Tore erzielt. Es gibt auch Mannschaften, die dann völlig auseinanderfallen. Wir haben immerhin die zweite Halbzeit gewonnen. Wir sind froh, dass die Saison jetzt vorbei ist und hoffen darauf, in der nächsten Spielzeit mit Zuschauern spielen zu können.“

Markus Weinzierl: „Die Bayern sind mit der besten Mannschaft aufgelaufen und haben uns in der ersten Hälfte große Probleme bereitet. In der Pause haben wir umgestellt, waren dann aktiver und auch besser in den Zweikämpfen. So sind uns dann auch zwei Kontertore gelungen. Dennoch war der Sieg für Bayern natürlich völlig verdient. Glückwunsch zur Meisterschaft und auch Glückwunsch an Robert Lewandowski zu seinem Rekord. Wir hätten gerne dafür gesorgt, dass Gerd Müller diesen behält, aber Robert Lewandowski hat ihn sich durch seine Leistungen absolut verdient.“

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
FC Bayern München