FC Augsburg Logo FC Augsburg
Spielbericht_U23_Eltersdorf.jpg

U23 verliert kurz vor Schluss beim SC Eltersdorf

Entscheidendes Tor fällt in der 88. Minute

Nachwuchs 08.10.2021, 21:12

Späten Jubel gab es auch diese Woche wieder bei der U23 des FC Augsburg. Freuen durfte sich allerdings der Gegner: Durch ein spätes Tor konnte der SC Eltersdorf das Freitagabendspiel gegen die Rot-Grün-Weißen drehen und gewann 2:1 (1:1).

Nach dem 2:2-Remis gegen den SV Heimstetten startete die FCA-U23 mit einigen personellen Wechseln in die Partie: So hütete Daniel Klein zum zweiten Mal in dieser Saison das Tor, außerdem liefen Dominic Schmidt, Fabian Wessig und Mario Subaric von Beginn an auf. Nach längerer Verletzungspause war auch Josué Mbila erstmals wieder an Bord, nahm aber wie auch Alem Japaur und Nathan Mouly aus der FCA-U19 zunächst auf der Bank Platz.

Eltersdorf teils besser im Spiel, FCA arbeitet sich in die Partie

Beide Mannschaften verschwendeten in den Anfangsminuten keine Zeit, langsam in die Partie zu starten und spielten sofort munter nach vorn. So kam der FCA nach nicht einmal 120 Sekunden aussichtsreich vors gegenerische Tor, SC-Torwart Akbakla war aber zur Stelle (2.). Auch vor Daniel Kleins Kasten wurde es kurz brenzlig, die FCA-Defensive konnte die Situation jedoch ebenfalls entschärfen (4.). Die folgenden Minuten wurden durch einige Unterbrechungen wegen Foulspiels etwas ruhiger, bevor die Hausherren dann innerhalb einer Szene gleich eine Reihe an Versuche unternahmen, ein Tor zu erzielen, dabei aber mehrmals scheiterten (16.). Der SCE erwischte hier die bessere Phase, die Fuggerstädter hielten ihrerseits aber gut dagegen, wodurch es einige Zeit keine nennenswerte Gelegenheit gab.

Subaric mit dem Führungstor, SCE gleicht kurz vor der Pause aus

So konnte sich der FCA in die Partie hineinarbeiten und erzielte dann den Führungstreffer: Mario Subaric tankte sich über die linke Seite durch und netzte nach genau einer halben Stunde aus spitzem Winkel zum 1:0 aus FCA-Sicht ein! Im Anschluss daran zeigten sich die Gastgeber durchaus um den Ausgleich bemüht, blieben bis zur Pause allerdings erfolglos. In der 44. Minute versuchte es Hendrik Hofgärtner für die Rot-Grün-Weißen noch per direktem Freistoß, den SC-Schlussmann Akbakla jedoch ohne Probleme aus der Luft fing. Stattdessen musste die Steinberger-Elf kurz vor der Pause das Tor zum Ausgleich hinnehmen, Robin Renner brachte die Quecken wieder heran (45.). So ging es mit einem insgesamt gerechten 1:1 in die Kabinen.

FCA hält Eltersdorfer Sturm-und Drang-Phase lange stand, muss dann aber das 1:2 hinnehmen

In die zweite Halbzeit startete die U23 mit frischem Personal auf einer Position, Henri Koudossou kam für Marcus Müller in die Partie. Ersterer fand nach 53 Minuten mit einem flachen Ball von rechts Dorian Cevis im Strafraum, der die Kugel allerdings nicht fest machen konnte. Auch nach einer Flanke Koudossous konnte Marco Nickel seinen Versuch per Kopfball nicht präzise genug platzieren und setzte die Kugel über den Kasten (56.). Nach gut zwei absolvierten Dritteln durfte beim FCA dann Josué Mbila nach längerer Verletzungspause sein Comeback feiern, Samuel Lengle machte für ihn Platz (63.). Mbila bediente kurz nach seiner Einwechslung schön Cevis im Strafraum, der das Duell mit Eltersdorfs Torhüter allerdings nicht für sich entscheiden konnte (66.).

Auf der anderen Seite kam das Team von Trainer Bernd Eigner ebenfalls wiederholt vor Kleins Kasten, in dessen Händen die meisten Angriffe aber früher oder später endeten. Die große Chance zur Führung hatte der SC Eltersdorf eine Viertelstunde vor Schluss, als die FCA-Defensive einen Abschluss von links kurz vor der Linie noch gerade so klären konnte. Auch einen Abschluss aus guter Position konnte Klein parieren (86.) und stand nicht mal eine Minute danach genau richtig, als es Eltersdorf erneut versuchte (87.). Im Anschluss an eine Ecke geschah es dann aber doch noch – der SC Eltersdorf ging durch einen Treffer von Maximilian Göbhardt in Führung (88.) und durfte sich so wenig später über die drei Punkte freuen. Damit konnte der SCE am FCA vorbeiziehen, die Fuggerstädter belegen nun mit 19 Zählern Tabellenplatz 13.

Zeit zum Luftholen bleibt dem FCA kaum: Kommende Woche stehen für die U23 gleich zwei Heimspiele auf dem Programm: Am Dienstag, 12. Oktober, (19.00 Uhr) empfangen die Rot-Grün-Weißen die SpVgg Greuther Fürth II zum Nachholspiel, bevor am Samstag, 16. Oktober, (14.00 Uhr) der VfB Eichstätt zu Gast in der Rosenau ist.

FCA: Klein – Subaric, Koudelka, Schmidt, Müller (46. Koudossou), Lengle (63. Mbila), Cevis, Lobenhofer, Wessig, Hofgärtner, Nickel (86. Japaur)// Schäfer (TW), Wegmann, Mouly

Tore: 1:0 Subaric (30.), 1:1 Renner (45.), 1:2 Göbhardt (88.)

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Regionalliga Bayern
U23