FC Augsburg Logo FC Augsburg
IMG_9690.jpg

U23 siegt 4:0 beim TSV 1860 Rosenheim

Der 19. Spieltag der Regionalliga Bayern

Nachwuchs 09.11.2019, 16:49

Die U23 des FC Augsburg hat ihren Aufwärtstrend weiter bestätigen können und beim TSV 1860 Rosenheim verdient 4:0 (3:0) gewonnen. Nach einem Platzverweis der Hausherren schlugen Kilian Jakob und Maurice Malone mit einem Doppelpack noch vor der Pause dreifach zu, im zweiten Spielabschnitt stellte Joseph Ganda den Endstand her.

Gegenüber dem Remis gegen den TSV Buchbach am vergangenen Spieltag gab es in der Startformation der Fuggerstädter keine Änderungen. Im Jahnstadion in Rosenheim entwickelte sich eine Anfangsphase, in der sich das das Spielgeschehen weitestgehend zwischen den beiden Strafräumen abspielte.

Eine Schlüsselszene der Begegnung ereignete sich dann nach etwas mehr als einer halben Stunde: FCA-Torjäger Maurice Malone machte sich auf den Weg in Richtung Strafraum der Gastgeber. Als letzter Abwehrspieler griff TSV-Spieler Markus Sattelberger ein, brachte Malone zu Fall und verhinderte damit eine aussichtsreiche Gelegenheit. Schiedsrichter Eduard Beitinger verwies den Rosenheimer Verteidiger daraufhin mit der Roten Karte des Feldes (33.).

FCA nutzt Überzahl aus

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte nutzte der FCA-Nachwuchs die numerische Überzahl eiskalt aus. Nach einem Weitschuss von FCA-Verteidiger Lasse Jürgensen stand Kilian Jakob goldrichtig und staubte nach der Abwehr des Rosenheimer Torhüters Alin Goia eiskalt zur Augsburger Führung ab (37.). TSV-Torwart Goia war es dann, der Malone wenig später im Strafraum von den Beinen holte. Malone selbst trat zum fälligen Strafstoß an und verwandelte eiskalt zum 2:0 aus Sicht der bayerischen Schwaben.

Doch damit nicht genug: Noch bevor der Halbzeitpfiff ertönte, erhöhten die Rot-Grün-Weißen auf 3:0: Auf der rechten Seite drang Malone in den Strafraum ein und schob das Spielgerät überlegt an Goia vorbei ins Eck (45.). So stellten die Augsburger die Weichen bereits auf Sieg.

Ganda stellt den Endstand her

Mit der hohen Führung im Rücken und einem Mann mehr auf dem Rasen ließen die Schützlinge von Trainer Sepp Steinberger in der Folge nichts mehr anbrennen. Und den Augsburger gelang sogar noch der Treffer zum Endstand: Nachdem sich Christopher Lannert auf dem linken Flügel behauptete und den Ball in die Mitte beförderte, stieg Joseph Ganda am höchsten und nickte gekonnt zum 4:0 ein.

„Es waren sehr schwierige Platzverhältnisse, dadurch sind wir nicht ganz so gut in die Partie gekommen. Nach dem Platzverweis haben wir aber effektiv unsere Chancen genutzt und das Spiel komplett auf unsere Seite gezogen. Wir sind froh, dass wir letztlich souverän die drei Punkte einfahren konnten, wissen aber auch, dass der Spielverlauf günstig für uns verlief. Jetzt wollen wir den Rückenwind mitnehmen und uns auf die weiteren schwierigen Aufgaben vorbereiten“, zieht U23-Trainer Steinberger zufrieden sein Fazit. Mit nun 23 Punkten klettert die U23 des FCA auf Tabellenrang elf.

FC Augsburg: Witetschek – Jürgensen, Schuster (72. Pöllner), Lannert, Stanic, Jakob, Russo, Della Schiava (69. Schwarzholz), Malone, Ganda, Petkov (66. Nappo) // Richter (ETW), von Schroetter, Cheon, Lobenofer (je ohne Einsatz)

Tore: 0:1 Kilian Jakob (37.), 0:2 Maurice Malone (42./FE), 0:3 Maurice Malone (45.), 0:4 Joseph Ganda (69.)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte Markus Sattelberger (33./ Notbremse)

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Regionalliga Bayern
U23