FC Augsburg Logo FC Augsburg
Spielbericht U23 Heimstetten.jpg

U23 holt in letzter Minute 2:2-Remis gegen Heimstetten

FCA-Tore fallen in der 89. und 92. Spielminute

Nachwuchs 02.10.2021, 15:28

Nach zuletzt zwei Niederlagen konnte die U23 am Samstagnachmittag einen Punktgewinn feiern. Gegen den SV Heimstetten lagen die Fuggerstädter lange zurück, bevor dem Steinberger-Team kurz vor Schluss noch zwei vielumjubelte Treffer gelangen.

Für das zweite Heimspiel der Woche veränderte U23-Trainer Steinberger seine Startelf auf vier Positionen: So begann Adrien Koudelka für Dominic Schmidt, Samuel Lengle lief im Mittelfeld auf und Marcus Müller sowie Marco Nickel waren für die FCA-Offensive im Einsatz.

Flotte erste Halbzeit, Heimstettens Riglewski mit dem Doppelpack kurz vor der Pause

Die 280 Zuschauer im Rosenaustadion sahen eine flotte Anfangsphase, in der beide Mannschaften den Ball gut laufen ließen und gleich mehrmals vors gegnerische Tor kamen. So rettete Adrien Koudelka nach fünf gespielten Minuten kurz vor dem Tor, auf der Gegenseite kam Marcus Müller nach einer Hofgärtner-Flanke nicht richtig unter den Ball und setzte seinen Kopfball knapp neben das Gehäuse (10.). Wenig später bot sich für den SV Heimstetten eine Großchance, Ensar Skrijelj vertändelte den Ball zum Glück für die Rot-Grün-Weißen allerdings so, dass für die Gäste am Ende nur eine Ecke heraussprang (14.). Danach kamen die Fuggerstädter noch zwei Mal per Flanken von Benedikt Lobenhofer und Kapitän Hofgärtner vor den Kasten von Gästetorwart Riedmüller, dessen Vordermänner aber jeweils rechtzeitig klären konnten (17., 19.).

Bereits nach 25 Minuten war Trainer Steinberger zu einem ersten Wechsel gezwungen, für Fabio Gruber ging es nach einem Zusammenprall nicht weiter, er wurde durch Mario Subaric ersetzt. 26 Minuten waren gespielt, als FCA-Schlussmann Maximilian Engl aus nächster Nähe stark gegen Skrijelj parierte, weitere acht Zeigerumdrehungen später lenkte die Heimstetter Mauer einen von Samuel Lengle getretenen Freistoß am Tor vorbei (34.). Nach dieser Vielzahl an Gelegenheiten gelang dann dem SV Heimstetten in der 38. Minute der Treffer zum 0:1 aus FCA-Sicht und erhöhte durch Doppelpacker Lukas Riglewski nur zwei Minuten später zum 0:2-Pausenstand (40.).

FCA mit Chancen, aber zunächst ohne Glück

Aus den Kabinen kam der FC Augsburg mit frischem Personal, Christian Köppel und Fabian Wessig kamen für Samuel Lengle und Felix Schwarzholz neu in die Partie. Die ersten zwei Gelegenheiten gehörten nach Wiederanpfiff den Gästen, die es zwei Mal aus spitzem Winkel von rechts versuchten. Zuerst landete das Spielgerät allerdings deutlich über dem Tor (50.), dann war Engl zur Stelle (52.). Bei den Fuggerstädtern setzte sich kurz nach seiner Einwechslung Dion Berisha im Sechszehner durch und schloss von rechts ab, die Defensive des SV Heimstetten kam jedoch noch entscheidend dazwischen (56.). Ebenfalls Bersha war es, der Riedmüller per Flachschluss prüfte, der Gästetorhüter hielt den Ball sicher fest (69.) und war auch gegen Dorian Cevis zur Stelle (75.).

Ausgleich in quasi letzter Minute

Danach flachte die Partie zunächst verhältnismäßig etwas ab, bevor kurz vor Schluss noch die Stunde der Fuggerstädter schlug: Erst belohnte sich Dorian Cevis mit dem Treffer zum 1:2 (89.) und die Zuschauer in der Rosenau sahen danach nicht nur die Chance, dass die U23 hier noch einen Punkt holen könnte. Denn tatsächlich behauptete sich Marco Nickel im Getümmel und brachte den Ball zum viel umjubelten 2:2 im Tor unter (90. +2)!  Kurz danach war dann Schluss, sodass der FCA nach 0:2-Rückstand zur Pause noch einen Punkt holte. Mit 19 Zählern belegt die U23 weiterhin Rang elf in der Regionalliga Bayern.

"Nach den zwei Niederlagen gegen Illertissen und Bayreuth haben wir viel Selbstvertrauen verloren und haben es dem Gegner heute teils sehr einfach gemacht. Ein Kompliment muss ich Dorian Cevis machen, der die Mannschaft mit seiner Mentalität mitgerissen hat und sich dann mit seinem Tor belohnt hat. Letztendlich glaube ich, dass es ein verdienter Punktgewinn war. Darüber freuen wir uns", so Steinberger nach Abpfiff.

Das nächste Spiel steht für die U23 am Freitag, 8. Oktober, (19.00 Uhr) beim SC Eltersdorf an.

FCA: Engl – Gruber (25. Subaric), Koudelka, Müller (87. Schmidt), Lengle (45. Köppel), Schwarzholz (45. Wessig), Cevis, Lobenhofer, Civeja (56. Berisha), Hofgärtner, Nickel // Schäfer (TW), Wegmann

Tore: 0:1 Riglewski (38.), 0:2 Riglewski (40.), 1:2 Cevis (89.), 2:2 Nickel (90. +2)

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Regionalliga Bayern
U23