FC Augsburg Logo FC Augsburg
Vorbericht_U23_Pipinsried.jpg

U23 gastiert zum ersten Auswärtsspiel der Saison beim FC Pipinsried

2. Spieltag in der Regionalliga Bayern

Nachwuchs 23.07.2021, 14:10

Nach dem Regionalliga-Auftakt am vergangenen Samstag in der heimischen Rosenau gegen den FC Bayern München II (0:3) steht für die U23 des FC Augsburg am Samstag, 24. Juli, (17.00 Uhr) nun das erste Auswärtsspiel der Saison beim FC Pipinsried an.

Es war ein echtes Highlight in einer gerade erst gestarteten Saison: Seit Ende Oktober 2020 hatte der Ball in der Regionalliga Bayern geruht. Zum ersten Spiel der Spielzeit 2021/22 empfing die U23 dann gleich den Drittliga-Absteiger FC Bayern München II. Dabei durften die Rot-Grün-Weißen erstmals seit Langem wieder auf die Unterstützung ihrer Fans zählen: Das traditionsreiche Rosenaustadion war unter Corona-Bedingungen ausverkauft. So erlebten die rund 600 Heim- und 150 Gästefans, wie die Münchener in der 15. Spielminute das 0:1 erzielten, knapp 20 Minuten später auf 0:2 erhöhten und kurz vor dem Halbzeitpfiff per Foulelfmeter den 0:3-Pausenstand aus FCA-Sicht herstellten. Dieser Spielstand änderte sich auch nach weiteren 45 Minuten nicht, letztendlich fehlte nach vorn die Zielstrebigkeit.

Der Gegnercheck

Nun sind die Fuggerstädter am Samstagabend beim FC Pipinsried zu Gast. Die Mannschaft von Andreas Thomas ist in der Regionalliga Bayern kein unbekanntes Gesicht, stieg 2019 allerdings in die Bayernliga ab. Nun sind die Gelb-Blauen in Bayerns höchster Spielklasse zurück und treten dort mit einem über den Sommer verstärkten Kader an. So schlossen sich vom VfB Eichstätt Torjäger Atdhedon Lushi, Lucas Schraufstetter und Jakob Zitzelsberger allesamt den Pipinsriedern an. Zudem wechselten in Person von Torwart Alexander Eiban (Sportfreunde Lotte) und Albano Gashi (SSV Ulm) zwei Spieler mit viel Regionalliga-Erfahrung nach Pipinsried. Diese Veränderungen zahlten sich am vergangenen Wochenende gleich aus: Beim FC Nürnberg II erkämpfte sich der FC Pipinsried nach einem 0:2-Rückstand noch ein 2:2-Unentschieden. "Das ist eine erfahrene Mannschaft mit einigen gestandenen Regionalliga-Spielern, die sich auch durch einen Rückstand nicht aus der Ruhe bringen lässt. Das hat sich gegen Nürnberg gezeigt", beurteilt Steinberger die Gastgeber. Dennoch sei der Gegner zwar ein wichtiger Punkt, viel entscheidender aber, dass "wir das auf den Rasen bringen, was wir uns vorgenommen haben. Das hat für mich oberste Priorität", so der Trainer weiter.

Das Personal

Kopfschmerzen bereitet Steinberger derzeit die angespannte Personallage. So wird Josué Mbila dem FCA mit einem Syndesmosebandriss für längere Zeit fehlen, Adrien Koudelka fällt mit einer Mandelentzündung aus und Marco Nickel kämpft mit Rückenschmerzen. In Anbetracht der bevorstehenden Englischen Woche ist zudem fraglich, ob Benedikt Lobenhofer (muskuläre Probleme) am Samstag mit eingreifen kann. Positive Nachrichten gibt es jedoch auch: Dorian Cevis kehrte diese Woche ins Mannschaftstraining zurück, bei Dion Berisha ist der Wiedereinstieg ebenfalls absehbar.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Regionalliga Bayern
U23