FC Augsburg Logo FC Augsburg
20200106_Tag-1_HP.jpg

Trainingslager startet mit Doppeleinheit

Gute Bedingungen, aber auch eine bittere Verletzung am ersten Trainingstag

Profis 06.01.2020, 11:45

Am Montag hat der FC Augsburg den ersten Trainingstag in Malta absolviert. Am Vormittag arbeitete das Team von Trainer Martin Schmidt auf dem sehr gut bespielbaren Trainingsgelände neben dem Nationalstadion im Herzen Maltas.

Auch die vor der Winterpause verletzten Spieler wie Alfred Finnbogason, Marek Suchý, Felix Götze und Carlos Gruezo waren mit von der Partie. Raphael Framberger spulte neben dem Hauptfeld ein individuelles Trainingsprogramm ab.

„Man hat gleich im ersten Training gemerkt, dass die Mannschaft richtig Lust hat, die Rückrunde anzugehen. Das Team ist jetzt eingespielter als in der Sommervorbereitung und wir können an den Dingen weiter arbeiten, die wir schon vor der Winterpause angegangen sind“, sagt Martin Schmidt. „Die Trainingsbedingungen sind super, das Hotel gut. Daher passt alles für uns.“

Knieverletzung bei Simon Asta

Einen dicken Wermutstropfen gab es aber leider bereits im ersten Training. Jung-Profi Simon Asta blieb nach einer Ballaktion mit großen Schmerzen auf dem Rasen liegen. Er wurde von Mannschaftsarzt Dr. Florian Elser, der mit dem Team auf Malta weilt, sowie den Physiotherapeuten vom Trainingsplatz getragen und sofort in ein lokales Krankenhaus zu Untersuchungen gebracht. Es handelt sich um eine schwere Knieverletzung.

Am Nachmittag hatte Martin Schmidt dann eine Athletikeinheit im Fitnessraum des maltesischen Nationalstadions angesetzt. „Nach dem Trainingslager haben wir bereits eine normale Wettkampfwoche", so der Trainer. "Daher steuern wir das Training so, dass wir zum Rückrundenstart topfit sind.“

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Profis
Trainingslager