FC Augsburg Logo FC Augsburg
c0ff0f4192724aeb6b445858dcaa0704.jpg

Schwitzen für die Bundesliga-Saison

Profis 08.07.2017, 02:00
Am Freitag kletterten die Temperaturen in Mals im Obervinschgau, wo der FCA derzeit sein Trainingslager absolviert, wieder über die 30-Grad. Dennoch hatte FCA-Trainer Manuel Baum zwei Trainingseinheiten auf dem Trainingsplatz angesetzt. Durch viele Kleingruppen und verschiedene Trainingsinhalte steuerten Baum und sein Team die Belastung für die Profis nach individuellen Bedürfnissen. So pausierte Linksverteidiger Kosta Stafylidis wegen Rückenproblemen. Dennoch waren 40 Spieler auf dem Trainingsplatz. Für Jungprofi Kevin Danso ist das kein Problem. Er kennt dies aus dem Nachwuchs: „Wir haben oft mit der U17 und der U19 zusammen auf einem Platz trainiert. Daher ist das keine neue Situation für mich.“ „Ich finde es gut, dass der Verein keinen Spieler ausschließt, auch wenn der Kader aktuell ungewöhnlich groß ist“, beurteilt Neuzugang Michael Gregoritsch die große Trainingsgruppe. Der Österreicher fühlt sich in den ersten Tagen beim neuen Klub sehr wohl. „Es ist ein schönes Gefühl, wenn man irgendwo neu hinkommt und zu 100 Prozent das Vertrauen spürt“, sagt der Österreicher über den Wechsel zum FCA. „Auch mein langfristiger Vertrag zeigt, das Vertrauen des Vereins in mich und meine Freude auf eine lange Zusammenarbeit.“ Ein positiver Nebeneffekt des Wechsels: Beim FCA trifft Gregoritsch mit Martin Hinteregger, Kevin Danso und Georg Teigl auf drei Landsmänner. „Es ist auch schön, dass ich jetzt wieder etwas Dialekt sprechen kann“, schmunzelt der 23-Jährige. [su_quote cite="Michael Gregoritsch"]Mein Ziel ist natürlich zu aller erst der Klassenerhalt, aber warum sollen wir nicht auch eine ruhige Saison spielen?[/su_quote] Sein sportliches Ziel: „Das ist natürlich zu aller erst der Klassenerhalt, aber warum sollen wir nicht auch eine ruhige Saison spielen?“ Dass Gregoritsch, der am liebsen als zentraler Offensivspieler entweder in der Sturmspitze oder etwas dahinter aufläuft, das große Erbe von Halil Altintop antreten könnte, weiß der Linksfuß einzuschätzen: „Halil Altintop hat hier Großartiges geleistet. Es ist schön, wenn man mir zutraut, in seine großen Fußstapfen zu treten.“ Für den jungen Österreicher steht auf jeden Fall fest: „Es war der richtige Schritt, mit 18 Jahren nach Deutschland zu gehen.“ Gregoritsch wechselte zur TSG 1899 Hoffenheim, ließ sich dann aber zum FC St. Pauli und zum VfL Bochum ausleihen, ehe er zum Hamburger SV wechselte, bei dem er in den letzten beiden Jahren in 55 Spielen zehn Treffer erzielte. „Jede Station war sehr wichtig für mich. Jetzt möchte ich mit dem FCA den nächsten Schritt machen.“

Im Trainingslager wieder am Ball: Raphael Framberger

Den möchte auch Raphael Framberger machen, der nach einer Knieverletzung die Vorbereitung wieder bestreiten kann. „Ich möchte so schnell wie möglich richtig fit werden und dann versuche ich mich in jedem Training und jedem Spiel anzubieten“, so das Augsburger Eigengewächs zu seinen persönlichen Zielen. „Es ist ja schon das sechste oder siebte Trainingslager mit den Profis für mich. Daher kenne ich die Abläufe.“  
Hat wieder Grund zu lachen: Raphael Framberger will nach überstandener Knieverletzung wieder richtig fit werden.
Hat wieder Grund zu lachen: Raphael Framberger will nach überstandener Knieverletzung wieder richtig fit werden.
FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Kevin Danso
Michael Gregoritsch
Raphael Framberger
Trainingslager