FC Augsburg Logo FC Augsburg
rückblick-tsg-21-22.jpg

Späte Nackenschläge und Rückkehr auf den Rängen

Die Niederlage gegen Hoffenheim im Rückblick

Profis 16.08.2021, 13:32

Zum Start in die neue Bundesliga-Saison verlor der FCA 0:4 gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Die Zuschauer auf den Rängen sorgten zwar für eine tolle Stimmung, nach den späten Nackenschlägen stand allerdings eine deutliche Niederlage. Der Auftakt gegen die TSG im Rückblick.

Späte Nackenschläge: Lange Zeit hatte der FCA das Spiel gegen die TSG offengehalten. In der Schlussviertelstunde wurde aus einem knappen 0:1 allerdings noch ein deutliches 0:4. „Bis zur 80. Minute habe ich ein intensives Spiel gesehen, in dem wir in Führung hätten gehen können“, analysierte Trainer Markus Weinzierl. Auch Kapitän Jeffrey Gouweleeuw fand, dass das 0:4 etwas zu hoch sei, betonte aber auch: „Wir haben einfach zu viele Gegentore bekommen.“

Bitteres Debüt: Sein Debüt für den FCA hatte sich Neuzugang Arne Maier sicher anders vorgestellt. Am Montag hatten die Fuggerstädter den Mittelfeldmann für ein Jahr von Hertha BSC ausgeliehen, gegen Hoffenheim feierte Maier nach einer Stunde sein Debüt – konnte die Niederlage an der Seite von Kumpel Niklas Dorsch aber nicht verhindern. Auch für Dorsch war es nach seinem Pflichtspieldebüt für Rot-Grün-Weiß in Greifswald (4:2) das erste Bundesliga-Spiel im FCA-Trikot.

Rückkehr auf den Rängen: Nach fast einem Jahr Pause waren gegen die TSG wieder Fans in der WWK ARENA zugelassen. Zuletzt hatten die Anhänger ihre Mannschaft beim 2:0-Heimsieg gegen Borussia Dortmund im September des vergangenen Jahres vor Ort unterstützen können. „Es war toll, wieder vor Fans zu spielen“, betonte Ruben Vargas nach dem Spiel. „So macht es natürlich viel mehr Spaß.“

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
TSG 1899 Hoffenheim