FC Augsburg Logo FC Augsburg
Spielbericht_U19_Ingolstadt.jpg

Späte Führung, noch späterer Ausgleich: U19 spielt 1:1 gegen Ingolstadt

FCA nutzt seine Chancen leider nicht

Nachwuchs 13.11.2022, 15:40

Am 9. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest empfing die U19 des FC Augsburg den FC Ingolstadt. Lange Zeit blieb die Partie torlos, kurz vor Schluss fiel dann auf beiden Seiten noch ein Tor.

Bei strahlender Herbstsonne sahen die Zuschauer an der Paul-Renz-Akademie ein umkämpftes Spiel, in dem der FCA nach der Anfangsviertelstunde immer wieder vor dem Ingolstädter Gehäuse auftauchte. Erst war es Alem Japaur, der nach einer kurz ausgeführten Ecke eine gute Gelegenheit hatte (19.), dann zielte Levin Krasniqi neben das Tor (26.) und platzierte einen Abschluss kurz darauf zu zentral, sodass Ingolstadts Schlussmann Julian Bock ein leichtes Spiel hatte (30.). Ein weiterer Torschuss ging auf Romeo Ivelj (32.) zurück, dann hatte Krasniqi die mittlerweile verdiente Führung auf dem Fuß, brachte die Kugel in einem quasi verwaisten Tor allerdings nicht unter (38.). In derselben Minute noch versuchte es Simon Mühlbauer, traf aber ebenfalls nicht. Ohne Tore ging es kurz darauf in die Halbzeitpause.

Späte Führung reicht nicht für einen Sieg

Nach dem Seitenwechsel näherte sich für ein paar Minuten Ingolstadt mal kurz dem Kasten von Marcel Lubik an, ohne zu Gelegenheiten zu kommen, dann übernahmen die Fuggerstädter wieder die Kontrolle. Immer wieder spielte sich der FCA vor das Tor der Gäste und erarbeitete sich viele Eckbälle. Die letzte Konsequenz fehlte jedoch, sodass es weiter beim 0:0 blieb. In der 84. Minute änderte sich dies endlich: Nach einer Hereingabe von Aaron Zehnter von links gelangte der Ball zu Japaur, von dessen Fuß sich das Spielgerät ins Tor senkte (84.). Dieses Tor des Willens war viel umjubelt, aber leider nicht der Schlusspunkt der Partie. Die Nachspielzeit lief bereits, als Schiedsrichter Eric Wettels nach einem klaren Handspiel von Mahmut Kücüksahin auf den Punkt zeigte. Felix Brunner verwandelte den Strafstoß zum 1:1-Endstand (90. +1).

„Das sind heute verlorene zwei Punkte. Wir haben ein gutes Spiel gemacht, unsere Chancen aber nicht genutzt und den Gegner so am Leben gehalten“, bewertete Trainer Alexander Frankenberger das Spiel.

Tabellarisch verpasste der FCA durch das Unentschieden den Sprung auf Platz vier und belegt stattdessen mit 14 Zählern Rang sechs.

Kommende Woche geht es für die U19 nach Heidenheim, am 25. November gastiert dann für die zweite Runde des BFV-Pokals der FC Bayern München in Augsburg (19.00 Uhr).

FCA: Lubik – Reichenbach, Kücüksahin, Lindermeir (90. Soptirean), Ivelj, Japaur (90. +4 Bachner), Dell’Erba, Krasniqi (73. Perovic), Mühlbauer, Kömür, Zehnter // Jäger (ETW), Horn, Buzas, Mouly

Tore: 1:0 Japaur (84.), 1:1 Brunner (90. +1, HE)

Rote Karte: Kücüksahin (90. +1, Handspiel)

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
U19