FC Augsburg Logo FC Augsburg
20220929-schalke-schwolow.jpg

Schalke im Check: Spiel eins nach dem Revierderby

Klassenerhalt als oberstes Ziel

Profis 30.09.2022, 10:27

Erstmals in dieser Saison ist der FC Augsburg zum Abschluss des Spieltags im Einsatz. Die Fuggerstädter gastieren auswärts beim FC Schalke 04, der die knappe 0:1-Niederlage in Dortmund vergessen machen will. Der Aufsteiger im Check vor dem Spiel am Sonntagabend (17.30 Uhr).

Das Derby gegen Borussia Dortmund hat für jeden Schalker einen extrem hohen Stellenwert. Nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga mussten die Fans ein Jahr auf das Duell verzichten, vor der Länderspielpause war es nun aber endlich wieder soweit. Auswärts im Signal Iduna Park war die Mannschaft von Trainer Frank Kramer durchaus ebenbürtig, defensiv ließen die Knappen nur ganz wenige Torchancen zu. Dann kam beim BVB jedoch Joker Youssoufa Moukoko ins Spiel – und der traf in der 79. Spielminute zum entscheidenden 1:0 ins königsblaue Herz.

Schalke verlor nicht nur das Prestigeduell, sondern verpasste auch einen möglichen Sprung in der Tabelle. Nach sieben Spieltagen liegt die Kramer-Elf auf Platz 14, drei Punkte hinter dem FC Augsburg. Nach der gefeierten Rückkehr in die Bundesliga stockt der Motor aktuell noch ein bisschen, nur gegen das noch sieglose Schlusslicht Bochum (3:1) gelang ein Dreier. „Klar ist, dass wir mehr Punkte einsammeln wollen, um unser Ziel, den Klassenerhalt, zu erreichen“, sagte etwa Tobias Mohr unter der Woche.

Hoffen auf Terodde und Kramers FCA-Bilanz

Dabei hofft der Aufsteiger auf die Tore von Simon Terodde, der in der Vorsaison satte 30 Treffer in der 2. Bundesliga erzielte. Eine Liga höher tut sich der 34-Jährige bislang noch schwer, sein einziges Saisontor gelang dem großgewachsene Angreifer beim 1:1 in Stuttgart am 4. Spieltag. Konkurrenz machen Terodde unter anderem die Neuzugänge Sebastian Polter, Kenan Karaman und Jordan Larsson. Der 25-Jährige ist der Sohn der schwedischen Legende Henrik Larsson.

Auch auf der Trainerposition gab es im Sommer einen Wechsel. Nach seiner Station in Bielefeld hat nun Frank Kramer auf Schalke das Sagen, in seinem ersten Jahr bei der Arminia erreichte der gebürtige Memminger den Klassenerhalt. Bislang ist Kramer aber noch ohne Bundesliga-Sieg gegen den FCA (zwei Niederlagen und zwei Unentschieden). Das Testspiel in der Vorbereitung, das im österreichischen Mittersill ausgetragen wurde, endete mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
FC Schalke 04