FC Augsburg Logo FC Augsburg
oxford-20-21.jpg

Oxford: "Wir brauchen uns nicht zu verstecken"

Stadionkurier zum Heimspiel gegen Stuttgart

Profis 10.01.2021, 08:58

In den vergangenen vier Pflichtspielen stand Reece Oxford drei Mal in der Startelf. Vor dem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart spricht der 22-jährige Engländer im Stadionkurier über die kurze Winterpause, seine starke Form und das Duell mit dem Aufsteiger.

Reece, wie hast du die wenigen freien Tage über Weihnachten verbracht?
Eigentlich wollte ich über Weihnachten zu meiner Familie nach England fliegen, aber das war wegen der hohen Infektionszahlen nicht möglich. Somit musste ich über Weihnachten allein in Augsburg bleiben. Ich hoffe, dass sich diese Situation schnellstmöglich ändert.

In den letzten Wochen wurde viel über die verkürzte Winterpause gesprochen, in England gibt es generell keine. Wie stehst du als ehemaliger Premiere-League-Spieler zu dieser Diskussion?
Zweifelsohne ist die Belastung in England besonders hoch, dort spielt man schließlich sogar an den Weihnachtsfeiertagen. Die Winterpause in Deutschland war daher für mich keine völlig neue Erfahrung, aber natürlich wären ein paar weitere freie Tage schön gewesen. Dennoch dürfen wir nicht vergessen, dass wir weiterhin unserer Leidenschaft nachgehen können und daher freue ich mich auf die kommenden Herausforderungen in den nächsten Wochen. Die verkürzte Winterpause kann uns sogar helfen, weiterhin im Rhythmus zu bleiben und die Spannung aufrecht zu halten.

„Wir haben letzte Woche gegen Köln gezeigt, dass wir in engen Spielen die Oberhand behalten können.“

Beim Sieg in Köln standest du zuletzt erneut in der Startelf, du bist derzeit gut in Form.
Ja, das stimmt. Ich fühle mich fit und es macht einfach Spaß, auf dem Platz zu stehen. Wir machen als Mannschaft Woche für Woche Fortschritte, das hat man, denke ich, im letzten Spiel gesehen. Einen großen Anteil hatte auch der Wechsel von einer Vierer- zu einer Dreierkette, das hat unserem Spiel gutgetan.

Nun geht es gegen den VfB Stuttgart. Die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo zählt zu den Überraschungen der bisherigen Saison. Was erwartest du für ein Spiel?
Das wird eine enge Partie. Die Stuttgarter spielen bisher eine sehr gute Saison, nicht umsonst haben sie den BVB vor einigen Wochen 5:1 besiegt. Sie gehören zu den besten Auswärtsteams der Liga. Dennoch brauchen wir uns vor ihnen nicht zu verstecken. Wir haben letzte Woche gegen Köln gezeigt, dass wir in engen Spielen die Oberhand behalten können und das gilt es am Samstag zu wiederholen!

Der Stadionkurier erscheint bis auf Weiteres nur in digitaler Fassung. Die Ausgabe zum Heimspiel gegen Stuttgart steht wie alle anderen allen FCA-Fans kostenlos zur Verfügung.

Stadionkurier Ausgabe 8 // Saison 2020/21

  • Reece Oxford: "Ich bin froh, dass ich mein Potential entfalten kann"
  • Unser Gegner im Porträt: VfB Stuttgart und Silas Wamangituka
  • Was macht eigentlich Robert Birner?
Tags:
Reece Oxford
Stadionkurier
VfB Stuttgart