FC Augsburg Logo FC Augsburg
35537ceb181fc19343adb139a75f01ef.jpg

Moravek nach seinem Comeback: "Ein schönes Gefühl"

Profis 07.02.2018, 00:27
Trotz einiger Ausfälle zeigte der FCA beim 3:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt eine starke Leistung. Mittendrin: Jan Moravek, der für den gesperrten Rani Khedira in die Mannschaft gekommen war. Der Mittelfeldmann war nach dem ersten Startelfeinsatz seit dem fünften Spieltag überglücklich. Der letzte Einsatz von Beginn an lag fast fünf Monate zurück. Im September beim Heimsieg gegen Leipzig (1:0) stand Jan Moravek vor dem Spiel gegen Frankfurt zum letzten Mal in der Startelf. Es folgten noch eine Einwechslung gegen Stuttgart sowie zwei Kurzeinsätze. Gegen die Eintracht durfte der Tscheche aufgrund der Gelbsperre von Rani Khedira auf der Doppelsechs neben Kapitän Daniel Baier auflaufen - und überzeugte sowohl kämpferisch als auch spielerisch. "Es war ein schönes Gefühl, aber nicht ganz einfach - das letzte Spiel, in dem ich länger gespielt habe, lag schon etwas zurück", gesteht der Mittelfeldmann. "Ich habe gemerkt, dass ein bisschen die Spielpraxis fehlt", erzählt Moravek weiter. "Ich habe aber einfach mein Bestes gegeben und war nach dem Spiel super zufrieden mit dem Ergebnis - und glücklich, dass ich ein bisschen mithelfen konnte." In der Tat sorgte der Mann mit der Rückennummer 14 mit seiner robusten Spielweise dafür, dass das spielstarke Mittelfeld der Eintracht nicht zur Entfaltung kam.

Moravek: "Ich bin kein Typ, der Theater macht"

Die vergangenen Monate waren für Jan Moravek eine neue Erfahrung. "Ich war es gewohnt, dass ich zumindest eingewechselt werde, wenn ich einigermaßen fit bin", erklärt er. Dennoch ließ sich der 28-Jährige in dieser für ihn schwierigen Zeit nicht hängen. "Ich bin kein Typ, der Theater macht, sondern habe einfach versucht, im Training weiter Gas zu geben", betont der Mittelfeldmann und fügt an: "Ich hatte nie das Gefühl, dass ich nicht Teil der Mannschaft bin." Am Freitag, 9. Februar, (20.30 Uhr) geht es für den FCA zu RB Leipzig. "Sie haben super Einzelspieler und gerade offensiv riesige Qualität", analysiert Moravek. "Gegen uns ist es aber nicht leicht zu spielen. Ich bin überzeugt davon, dass unser Trainer wieder eine gute Taktik austüftelt und wir ein gutes Spiel machen." Rani Khedira ist gegen die Sachsen wieder spielberechtigt, Hoffnung auf einen weiteren Einsatz von Beginn an macht sich Moravek dennoch. "Ich habe meine Chance bekommen und alles gegeben - mal sehen, was der Trainer gegen Leipzig macht."
FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Jan Morávek