FC Augsburg Logo FC Augsburg
richter_bhc_19-20.jpg

Marco Richter auch an der Konsole treffsicher

Erfolge bei der Bundesliga Home Challenge

Profis 06.04.2020, 10:09

FCA-Profi Marco Richter stellt nicht nur in der Bundesliga immer wieder seinen Torriecher unter Beweis, auch an der Konsole ist der Offensivspieler erfolgreich unterwegs.

Zwei Spiele, keine Niederlage – bei der Bundesliga Home Challenge hat Marco Richter bisher gegen Hannover 96 (1:1) und den Hamburger SV (3:2) starke Leistungen gezeigt: „Ich versuche wie auf dem Platz im Stadion auch an der Playstation alles zu geben. Die Bundesliga Home Challenge ist zumindest eine kleine Abwechslung, so lange wir noch nicht wieder selbst spielen dürfen. “

Während die Bundesliga auf dem grünen Rasen wegen der aktuellen Situation um das Corona-Virus noch pausieren muss, hat die Deutsche Fußball-Liga mit der Bundesliga Home Challenge einen Wettbewerb ins Leben gerufen, um den Fußball ins Wohnzimmer zu bringen. Auf der Playstation 4 messen sich 29 deutsche Profiklubs sowie ein Team aus Schiedsrichtern in FIFA 20. Richter tritt dabei im Duo mit FCA-eSportler Yannic Bederke an, der sich in dieser Saison der Virtual Bundesliga erneut für das VBL Grand Final qualifiziert hatte. Während Bederke die viele freie Zeit gerade zum Training an der Konsole nutzt, steht bei Richter derzeit allerdings ein anderes Spiel hoch im Kurs: „FIFA spiele ich eigentlich eher weniger, mit meinen Mannschaftskollegen Jozo Stanić und Raphael Framberger zocke ich vor allem GTA.“

Traum in Erfüllung gegangen

Gegen den Hamburger Profi Sonny Kittel ist es Richter am Sonntagabend sogar gelungen, mit seinem virtuellen Ego zu treffen. „Es ist cool, mit mir selbst in der Bundesliga Home Challenge einen Treffer zu erzielen“, so Richter, der schon zu Beginn seiner Karriere gesagt hatte, dass er sich richtig darauf freue, „wenn ich einmal mit mir selbst in FIFA spielen kann.“

Ganz zufrieden ist der Bundesliga-Kicker, der in der laufenden Saison in 22 Spielen vier Tore erzielen konnte, aber nicht mit seinem virtuellen Spieler. „Bei meinen aktuellen FIFA-Werten gibt es noch Luft nach oben. Vielleicht ändert sich das ja zur kommenden Saison“, lacht der 22-Jährige. Doch bedeutend wichtiger ist für Richter vor allem eines: „Dass wir bald wieder zur Normalität zurückkommen und für unsere Fans im Stadion auf dem Rasen stehen können.“

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Marco Richter