FC Augsburg Logo FC Augsburg
97367796a8da473367f58762e3b6d222.jpg

Gregoritsch macht großen Schritt in Richtung EM

Profis 14.10.2019, 12:44
Am Wochenende waren einige FCA-Profis für ihre Nationalmannschaften im Einsatz. Während Michael Gregoritsch mit Österreich gegen Slowenien einen großen Schritt in Richtung Europameisterschaft machte, kam Tin Jedvaj mit Kroatien gegen Wales nicht über ein Remis hinaus.

Slowenien - Österreich 0:1 (0:1)

Michael Gregoritsch und Österreich stehen kurz vor der Qualifikation für die Europameisterschaft 2020. Gegen Slowenien gewann die Alpenrepublik dank des Tores von Hoffenheims Stefan Posch (21.) 1:0. Gregoritsch stand von Beginn an auf dem Platz und wurde in den Schlussminuten ausgewechselt. Bei noch zwei ausstehenden Spielen hat das zweitplatzierte Österreich in Gruppe G fünf Punkte Vorsprung auf Rang drei. Wales - Kroatien 1:1 (1:1) Tin Jedvaj kam mit Kroatien derweil nicht über ein 1:1 gegen Wales hinaus. Nikola Vlasic (9.) hatte den Vize-Weltmeister zwar früh in Führung gebracht (9.), Gareth Bale glich aber kurz vor der Pause aus (45.+3). Jedvaj stand beim Remis 90 Minuten auf dem Platz. Trotz der Punkteteilung bleibt Kroatien aber Tabellenführer in Gruppe E, mit zwei Punkten Vorsprung auf den Zweiten Ungarn.

Schweiz U21 - Georgien U21 2:1 (0:0)

Die Schweizer U21 gewann in Winterthur 2:1 gegen Georgien und konnte damit den zweiten Sieg in der Qualifikation zur Europameisterschaft einfahren. Die Eidgenossen taten sich gegen den Außenseiter lange schwer, Ruben Vargas brachte sein Land in der 57. Minute in Führung. Nachdem Arabidse nur wenig später per Freistoß den Ausgleich erzielte (61.), traf Jordan Lotomba kurz vor Ende der Partie zum Sieg (83.).

Länderspiele: Vargas schießt Schweizer U21 zum Sieg

Deutschland U19 - Weißrussland U19 9:2 (4:1)

Einen Kantersieg feierte Nachwuchsprofi Simon Asta mit der deutschen U19-Auswahl gegen Weißrussland. Nach 90 Minuten stand es 9:2 für Deutschland. Damit ist die U19 vorzeitige für die zweite Qualifikationsrunde zur Europameisterschaft qualifiziert. Im abschließenden Spiel wartet am Dienstag Schottland zum Duell um den Gruppensieg. Asta kam gegen Weißrussland nicht zum Einsatz.

Island - Frankreich 0:1 (0:0)

Island muss weiter um die Teilnahme an der Europameisterschaft 2020 zittern. Gegen Frankreich unterlag das Team von FCA-Profi Alfred Finnbogason knapp 0:1 und findet sich mit sechs Punkten Rückstand bei noch drei ausstehenden Partien auf Platz drei der Gruppe wieder. Den Treffer des Tages erzielte Olivier Giroud per Elfmeter (66.). Finnbogason wurde in der 73. Minute eingewechselt.

Dänemark - Schweiz 1:0 (0:0)

Ebenfalls knapp 0:1 unterlegen war die Schweizer A-Nationalmannschaft in Dänemark. Den Sieg für die Gastgeber besorgte Yussuf Poulsen in der Schlussphase (86.). Damit rangieren die Schweizer auf Platz drei ihrer Gruppe, haben bei vier Punkten Rückstand aber noch drei Spiele vor sich. Stephan Lichtsteiner, der erstmals, seit er beim FCA unter Vertrag steht, wieder für die "Nati" nominiert wurde, stand in der Startelf und wurde in der 68. Minute ausgewechselt.

Bosnien-Herzegowina - Finnland 4:1 (2:0)

Eine deutliche Niederlage setzte es für Finnland in Bosnien-Herzegowina. Das Team von FCA-Profi Fredrik Jensen steht aber nach wie vor auf Platz zwei der Gruppe und hat die Europameisterschaft weiterhin vor Augen. Jensen kam in Zenica nicht zum Einsatz.
FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Alfred Finnbogason
Fredrik Jensen
Michael Gregoritsch
Ruben Vargas
Simon Asta
Stephan Lichtsteiner
Tin Jedvaj