FC Augsburg Logo FC Augsburg
SGE_FCA_Vorbericht.png

Herrlich: „Wir werden versuchen, alles mitzunehmen“

FCA möchte seine Chance nutzen

Profis 19.04.2021, 17:17

Am Dienstag (20. April, 20.30 Uhr) reist der FC Augsburg nach Frankfurt. FCA-Trainer Heiko Herrlich ist sich bewusst, dass die Eintracht nach der Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach alles geben wird. Dennoch möchte er die Chance nutzen und so viele Punkte wie möglich mit nach Hause nehmen.

Personell wird der FC Augsburg gegen Eintracht Frankfurt anders auflaufen als zuletzt gegen Bielefeld. Daniel Caligiuri und Rani Khedira werden aufgrund ihrer Sperre (5. Gelbe Karte) gegen die SGE nicht auf dem Platz stehen. Jeffrey Gouweleeuw musste beim Spiel gegen Arminia Bielefeld (0:0) zur Pause angeschlagen ausgewechselt werden, ob er zum Einsatz kommen wird, ist noch unklar. Ansonsten stehen FCA-Trainer Heiko Herrlich alle Spieler zur Verfügung. Aufgrund des eng getakteten Spielplans (drei Spiele in sieben Tagen) und einiger Rückkehrer, welchen der Rhythmus noch etwas fehlt, überlegt Herrlich zu rotieren.

Herrlich: „Ich werde weiter alles versuchen, dass wir uns verbessern.“

Mit der Leistung gegen Bielefeld war Herrlich nicht gänzlich zufrieden. „Im Training funktioniert es oft sehr gut, die Umsetzung in den Spielen gelingt jedoch nicht immer“, so der 49-Jährige. „Wir müssen im Spiel nach vorne mutiger sein. Das ist uns gegen Bielefeld in der zweiten Halbzeit besser gelungen. In der ersten Hälfte war das nicht gut, da müssen wir uns auf jeden Fall steigern“, räumt Herrlich ein. Der FCA-Trainer bleibt jedoch optimistisch: „Die 33 Punkte haben wir uns hart erkämpft. Wir nehmen die Kritik an und werden weiter daran arbeiten. Ich werde weiter alles versuchen, dass wir uns verbessern.“

Am Dienstag  trifft der FC Augsburg auf Eintracht Frankfurt. Die SGE hat im Jahr 2021 von 16 Spielen elf gewonnen (drei Remis, zwei Niederlagen), was Herrlich als eine „sehr gute Leistung“ bezeichnet. Die Eintracht belegt aktuell mit 53 Punkten Platz vier der Tabelle. „Ich gehe davon aus, dass sie nach der Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach eine Reaktion zeigen werden und ihren Platz festigen möchten“, schätzt Herrlich die Eintracht ein, die zuletzt 0:4 in Gladbach verlor. Trotz der Frankfurter Qualität glaubt der FCA-Trainer an seine Mannschaft: „Wir müssen auf uns schauen, was wir gut gemacht haben und das umsetzen. Wir haben nur eine kleine Chance, aber wir werden versuchen, alles mitzunehmen.“

Die komplette Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Frankfurt gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Pressekonferenz vor Frankfurt: Heiko Herrlich
FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Eintracht Frankfurt
Jeffrey Gouweleeuw
Rani Khedira
Heiko Herrlich
Daniel Caligiuri