FC Augsburg Logo FC Augsburg
gladbach-check-20-21.jpg

Gladbach im Check: Aus Euphorie wird Enttäuschung

Ein Verein auf Talfahrt

Profis 10.03.2021, 15:03

Am 25. Spieltag empfängt der FC Augsburg Borussia Mönchengladbach in der WWK ARENA. Nach einer sehr erfolgreichen Hinrunde verläuft das Jahr 2021 für die Fohlenelf bislang enttäuschend. Nach sechs Spielen in Folge ohne Sieg sind die Borussen in die untere Hälfte der Tabelle abgerutscht. Gladbach im Check vor dem Duell am Freitag (12. März, 20.30 Uhr).

Die Hinrunde verlief gut für Borussia Mönchengladbach. Nach dem 17. Spieltag befanden sich die Fohlen auf Platz sieben (28 Punkte) der Tabelle. Mit einem 4:2-Sieg gegen Borussia Dortmund startete die Elf vom Niederrhein auch erfolgreich in die Rückrunde und kletterte sogar auf Platz fünf. Bei diesem einen Dreier ist es seitdem jedoch geblieben. Gladbach verzeichnet aktuell sechs Spiele in Folge ohne Sieg (zwei Remis und vier Niederlagen). Die Borussen konnten aus den letzten sieben Spielen lediglich fünf Punkte mitnehmen und sind somit in die untere Hälfte der Tabelle gerutscht (nach dem 24. Spieltag aktuell auf Platz zehn mit 33 Punkten).

In den Pokal-Wettbewerben konnte die Fohlenelf zuletzt ebenso keine Siege feiern. Im DFB-Pokal-Viertelfinale unterlag sie dem BVB 0:1 und schied somit aus. In der Champions League, für die sich Gladbach zum ersten Mal seit 2015/16 und zum dritten Mal insgesamt qualifiziert hatte, verloren die Borussen das Hinspiel des Achtelfinales 0:2 gegen Manchester City. Aktuell droht ihnen ein Saisonende ohne Ticket für einen internationalen Wettbewerb.


Nicht nur punktemäßig, sondern auch personell gibt es bei Gladbach Veränderungen. VfL-Trainer Marco Rose kündigte im Februar 2021 seinen Wechsel zu Borussia Dortmund an. Der 44-Jährige macht von seiner Klausel Gebrauch und wechselt zum 1. Juli 2021 für fünf Millionen Euro zum BVB (ursprünglicher Vertrag bis 2022). Rose wird dort Nachfolger von Interimstrainer Edin Terzic, wer sein Nachfolger in Gladbach wird, ist aktuell jedoch noch nicht bekannt.

Eberl: „Mir fehlt das Gefühl von Zusammenhalt und Kampfgeist“

Die Gladbacher befinden sich in einer Situation, in der sie dringend auf die Unterstützung der Fans angewiesen wären, doch viele äußern immer mehr Kritik gegenüber ihres Vereins. Die Enttäuschung über den Trainerabgang, die Ergebnisse der letzten Spiele sowie die Entscheidung, bis Sommer mit Rose weiterzuarbeiten, ist groß. Einige können sich nicht länger mit dem 44-Jährigen identifizieren. Als Antwort auf den Unmut der VfL-Anhänger veröffentlichte Sportdirektor Max Eberl einen offenen Brief an die VfL-Fans. Ihm fehle das „Gefühl von Zusammenhalt und Kampfgeist“.

Ob Christoph Kramer nach seiner Verletzungspause gegen Bayer 04 Leverkusen (0:1) am Freitag gegen den FC Augsburg auf dem Platz stehen wird, ist noch ungewiss. Für ihn könnte wieder Florian Neuhaus auflaufen. Auch Ramy Bensebaini konnte aufgrund von muskulären Problemen am Dienstag nicht am Teamtraining teilnehmen. Jonas Hofmann (muskuläre Probleme) hingegen konnte wieder mitmischen. Außerdem ist Lars Stindl zurück von seiner Gelbsperre und wird die Fohlenelf als Kapitän unterstützen. Im Angriff nimmt möglicherweise Breel Embolo einen Platz in der Startelf ein und ersetzt damit Alassane Plea, welcher sich aktuell in einer Schwächephase befindet.

Ein Spieler, welcher in der Hinrunde noch für Gladbach auflief, steht nun nicht mehr zur Verfügung: Láslo Bénes. Der Mittelfeldspieler schloss sich im Winter für ein halbes Jahr dem FC Augsburg an.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Borussia Mönchengladbach
Gegnercheck