FC Augsburg Logo FC Augsburg
1329efefbab79d2d8b16737ebdbf6345.jpg

2:1 in Hannover: FCA feiert zweiten Auswärtssieg

Profis 27.10.2018, 22:00
Der FC Augsburg hat mit dem 2:1-Erfolg bei Hannover 96 den zweiten Auswärtssieg der Saison eingefahren. In einer ausgeglichenen Partie schlug der FCA vorne zweimal nach Standards zu, defensiv ließen die Schwaben lange wenig zu und brachten den knappen Vorsprung am Ende mit etwas Glück über die Zeit. FCA-Trainer Manuel Baum nahm im Vergleich zum 0:0 gegen RB Leipzig zwei Änderungen vor: Ja-Cheol Koo und Marco Richter kamen für Michael Gregoritsch (Bank) und Caiuby (nicht im Kader) in die Mannschaft. Beide Mannschaften zeigten von Beginn an eine ähnliche Spielanlage, liefen hoch an und störten den Aufbau des Gegners früh. Richter gab einen ersten Warnschuss ab, den Abpraller köpfte Koo aus aussichtsreicher Position am Tor vorbei (6.). Zwei Minuten später zappelte der Ball allerdings bereits im Kasten der Hannoveraner: Nach einer Ecke von Philipp Max bekam 96 den Ball nicht weg, Rani Khedira vollendete aus kurzer Distanz zur frühen 1:0-Führung für den FCA. Auf diesen Wirkungstreffer wussten die Niedersachsen erst einmal keine Antwort. Augsburg verteidigte aufmerksam und gewann immer wieder die entscheidenden Zweikämpfe. Richtig gefährlich wurde es für das Tor von Andreas Luthe nur nach einem Standard: Nach einem Kopfball von Ihlas Bebou machte sich der FCA-Torwart ganz lang und bewahrte seine Mannschaft mit einem starken Reflex vor dem Ausgleich (20.). Auch bei den Schwaben ging aus dem Spiel heraus allerdings nur wenig nach vorne. Nach einem Freistoß von Max kam Martin Hinteregger zum im Strafraum frei zum Kopfball, bekam die Kugel aber nicht mehr aufs 96-Tor (29.). So blieb es bei Halbchancen. Max prüfte mit einer Dropkick Hannovers Schlussmann Michael Esser (34.), im Gegenzug verzog Genki Haraguchi (35.). Kurz vor der Pause rettete Luthe gerade noch vor dem heranstürmenden Niclas Füllkrug (45.).

Finnbogason verwandelt eiskalt vom Punkt

Beide Mannschaften kamen mit etwas mehr Zug zum Tor aus den Kabinen. André Hahn setzte eine Hereingabe von Max nur knapp am langen Pfosten vorbei (52.), auf der Gegenseite verzog Füllkrug aus spitzem Winkel (54.). Nach etwas mehr als einer Stunde gab es Elfmeter für Augsburg, Haraguchi hatte einen Ball im eigenen Strafraum mit dem Arm geblockt. Nach Ansicht der TV-Bilder zeigte Schiedsrichter Robert Kampka schließlich auf den Punkt. Alfred Finnbogason trat an und verwandelte sicher zum 2:0 für den FCA (63.) - der fünfte Saisontreffer des Isländers im vierten Spiel. Mit diesem Vorsprung im Rücken zogen sich die Schwaben etwas zurück und überließen den Ball den Hausherren - die wie aus dem Nichts auf 1:2 verkürzten: Bebou kam nah an der Strafraumkante an die Kugel und traf unhaltbar für Luthe ins Netz (72.). Hannover witterte nun seine Chance und drückte den FCA in seine Hälfte. Ein Freistoß von Florent Muslija sauste knapp am Tor vorbei (82.), kurz darauf rettete Luthe stark gegen Hendrik Weydandt (84.). In einer wahren Abwehrschlacht brachte Augsburg die knappe Führung mit etwas Glück letztlich über die Zeit und feierte damit den zweiten Auswärtssieg der Saison. Bereits am Dienstag, 30. Oktober, (20.45 Uhr) geht es für den FCA im DFB-Pokal gegen den 1. FSV Mainz 05, ehe es am Samstag, 3. November, (15.30 Uhr) in der Liga gegen den 1. FC Nürnberg geht.
FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Profis