FC Augsburg Logo FC Augsburg
khedira-und-max-am-ball-gegen-hoffenheim-19-20

Eine stabile Defensive, ein Jubiläum und einige Debüts

Die Top-Fakten zum Heimspiel gegen Hoffenheim

Profis 17.06.2020, 10:14

Gegen die TSG 1899 Hoffenheim kann der FC Augsburg am Mittwoch, 17. Juni, (20.30 Uhr) alles klarmachen. Gewinnen die Fuggerstädter das Heimspiel in der WWK ARENA, steht rechnerisch fest: Der FCA bleibt auch die zehnte Saison in Folge erstklassig. Hier sind die Top-Fakten zum Spiel gegen die TSG, die noch um einen Startplatz in der Europa League kämpft.

Blitzstart: Das frühe 1:0 von Florian Niederlechner beim 1. FSV Mainz 05 war bereits das siebte FCA-Tor in der ersten Minute eines Bundesliga-Spiels und bereits das dritte in der laufenden Saison. Kein anderes Team traf öfter innerhalb der ersten 60 Sekunden einer Partie in einer Saison. Mit dem Tor gegen Mainz traf Niederlechner in dieser Saison bereits zum zweiten Mal in der ersten Minute, das ist eingestellter Liga-Rekord. Zuvor schafften das fünf Spieler, zuletzt übrigens sein Teamkollege Alfred Finnbogason 2017/18.

Voll im Durchschnitt: Bisher gelang es dem FC Augsburg in der Bundesliga im Schnitt am 32. Spieltag, den Klassenerhalt fix zu machen. Diesen Wert könnten die Augsburger im Spiel gegen Hoffenheim bestätigen.

Augsburger Topscorer:  Das Hinspiel in Hoffenheim konnte der FCA mit 4:2 für sich entscheiden. Dabei bereitete Niederlechner alle vier Tore vor, das ist Augsburger Bundesliga-Rekord. Mit 18 Torbeteiligungen ist der Stürmer zudem Topscorer des FCA (zwölf Tore, sechs Assists), mehr hatte für Augsburg in einer kompletten Spielzeit nur André Hahn 2013/14 (19). Zwölf Saisontore sind für den 29-Jährigen persönlicher Bestwert im Oberhaus. Der einzige Augsburger, der in einer Saison mehr Tore für den FCA erzielte, war Michael Gregoritsch 2017/18 (13).

Debüts: Marco Richter gab beim 2:2 in Sinsheim im Oktober 2017 sein Bundesliga-Debüt für den FCA. Zudem feierte auch Rani Khedira am 4. Spieltag 2013/14 sein Bundesliga-Debüt im Trikot der Stuttgarter gegen Hoffenheim. Florian Niederlechner und Felix Uduokhai erzielten beide gegen Hoffenheim ihr erstes Tor im Oberhaus.

Stabile Defensive: Augsburg spielte in drei seiner fünf letzten Spiele zu Null. Das ist (zusammen mit Dortmund) geteilter Ligabestwert und so oft wie in den 16 Liga-Spielen zuvor.

Wiedersehen: Im Spiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim treffen die Fuggerstädter auf einen alten Bekannten. Verteidiger Konstantinos Stafylidis wechselte im Juli 2019 von Augsburg nach Sinsheim. Für die Hoffenheimer lief der Grieche in der laufenden Saison sieben Mal auf (ein Tor).

Jubiläum: Jeffrey Gouweleeuw könnte im Heimspiel gegen die Sinsheimer zu seinem 100. Bundesliga-Einsatz für den FCA kommen. Der Verteidiger wechselte im Januar 2016 von Alkmaar nach Augsburg.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
TSG 1899 Hoffenheim
Felix Uduokhai
Florian Niederlechner
Marco Richter
Rani Khedira