FC Augsburg Logo FC Augsburg
SGE_FCA_Fakten_Titel.png

Eine positive Bilanz und das Ende zweier Serien

Die Fakten zum Spiel gegen Frankfurt

Profis 20.04.2021, 10:16

Am Dienstag (20.30 Uhr) trifft der FC Augsburg auf Eintracht Frankfurt. Die SGE musste vergangenen Spieltag das Ende zweier Serien hinnehmen, kann gegen den FCA jedoch eine Saisonpremiere schaffen. Die Bilanz der Fuggerstädter gegen die Eintracht ist derweil  positiv. Die Fakten vor dem Duell.

Das Ende der Serien: Eintracht Frankfurt verlor am Samstag 0:4 gegen Borussia Mönchengladbach, damit endete eine Serie von fünf ungeschlagenen Bundesliga-Partien. Die drei Spiele zuvor hatte die SGE alle gewonnen und dabei insgesamt elf Treffer erzielt. In Mönchengladbach blieb Frankfurt dann erstmals seit Oktober 2020 wieder ohne Treffer (damals 0:5 gegen den FC Bayern München). Dazwischen hatte die Eintracht 23 Mal in Folge getroffen.

Die Eintracht kann eine Saisonpremiere schaffen: Die Eintracht musste in Gladbach erst die vierte Niederlage in dieser Bundesliga-Saison hinnehmen. Auf die drei vorherigen Niederlagen ließ die SGE dann nie direkt einen Sieg folgen, es gab zu Hause immer ein Unentschieden (1:1 gegen den SV Werder Bremen, 3:3 gegen Mönchengladbach und 1:1 gegen den VfB Stuttgart).

Ein wertvoller Punkt: Der FC Augsburg spielte am letzten Spieltag 0:0 gegen Arminia Bielefeld, hielt damit das Sechs-Punkte-Polster auf den Konkurrenten und hat nun sogar sieben Zähler Vorsprung auf Relegationsplatz 16.

Die Ausbeute der Vorsaison ist nun erreichbar: In der Vorsaison landete der FCA am Ende mit 36 Punkten auf Platz 15. Mit einem Sieg in Frankfurt käme Augsburg nun auch auf 36 Zähler, dann hätten die Fuggerstädter noch vier Spiele Zeit, die Ausbeute der letzten Spielzeit zu überbieten.

Positive Bilanz: Der FC Augsburg hat gegen Eintracht Frankfurt eine positive Bilanz (sieben Siege, fünf Remis, fünf Niederlagen), zuletzt gab es aber erstmals gegen die Hessen zwei Niederlagen in Folge (in der Vorsaison auswärts 0:5 und in der Hinrunde dieser Spielzeit 0:2). Das 0:5 im Februar 2020 in Frankfurt war Augsburgs höchste Niederlage gegen die SGE. Seitdem verlor der FCA in der Bundesliga nie mehr so hoch.

Offensiver Unterschied: Der FC Augsburg kassierte weniger Gegentore (42) als Eintracht Frankfurt (44), erzielte jedoch auch weniger Treffer als die SGE (29 zu 59).

Ungewöhnlich für die SGE: Die Eintracht kassierte in Mönchengladbach zwei Gegentore nach Ecken und damit genauso viele wie an den ersten 28 Spieltagen dieser Saison. Ohne den Ex-Augsburger Martin Hinteregger war die SGE generell zuletzt anfälliger. Er fehlte in den letzten fünf Partien, in diesem Zeitraum gab es elf Gegentore (also im Schnitt über zwei pro Spiel).

Augsburg fehlen zwei Mittelfeldspieler: Der FCA muss in Frankfurt ohne Daniel Caligiuri und Rani Khedira antreten, beide kassierten gegen Bielefeld die fünfte Gelbe Karte der Saison. Caligiuri stand als einziger Augsburger Feldspieler an den ersten 29 Spieltagen immer in der Anfangself.

 

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Eintracht Frankfurt
Rani Khedira
Daniel Caligiuri