FC Augsburg Logo FC Augsburg
gegnercheckbvbhead.jpg

Dortmund im Check: Mit Seriosität zum Erfolg

Torjäger Haaland fällt erneut aus

Profis 01.10.2021, 10:31

Auch wenn Borussia Dortmund die zweitstärksten Offensivreihe der Liga stellt, ist auf nationaler Ebene noch Luft nach oben. In der Champions League feierte der amtierende Pokalsieger hingegen einen Auftakt nach Maß. Der BVB im Check vor dem Duell am Samstag (15.30 Uhr).

Aktuell steht der BVB mit zwölf Punkten aus sechs Spielen auf dem vierten Tabellenplatz. Vier Siege und zwei Niederlagen stehen auf dem Konto der Schwarz-Gelben. Im Fokus steht die Offensive, denn mit 17 Toren, also im Durchschnitt fast drei Tore pro Spiel, hat die Mannschaft von Marco Rose nach dem FC Bayern München (23) die zweitbeste Torausbeute der gesamten Bundesliga.

Bei der 0:1-Niederlage am vergangenen Spieltag bei Borussia Mönchengladbach konnte Dortmund allerdings wenig überzeugen. Nach dem Rückstand und einem umstrittenen Platzverweis gegen Mo Dahoud gelang es den Borussen nicht mehr, ins Spiel zu finden und die Partie zu drehen. Dennoch war BVB-Trainer Rose zumindest in der zweiten Hälfte überzeugt von seiner Mannschaft: „Die Jungs haben das sehr ordentlich gemacht, alles wegverteidigt und versucht, Bälle zu gewinnen.”

Aufwind könnte den Schwarz-Gelben der Sieg unter der Woche im zweiten Gruppenspiel der Champions League gegen Sporting Lissabon geben. Dort bezwang man die Portugiesen in einer knappen Partie 1:0. Für Mats Hummels war das Spiel „ein hartes Stück Arbeit“. Selbstkritisch gab er zu, dass die Dortmunder „nicht alles perfekt und einige Fehler“ gemacht hatten. Dennoch freute sich Hummels auch über einen umkämpften Sieg: „Wir haben alles reingeworfen und dann gewinnt man auch mal ein Spiel 1:0, ohne zu glänzen. Das war von uns heute sehr seriös.” Bereits das erste Spiel in der Gruppenphase konnte der BVB gegen Beşiktaş Istanbul zu seinen Gunsten entscheiden (2:1) und steht somit ohne Punktverlust auf dem zweiten Tabellenplatz der Gruppe C (punktgleich mit Ajax Amsterdam).

Trotz Sancho-Transfer ein breiter und eingespielter Kader

Rose steht in seiner ersten Saison als Nachfolger des Pokalsieger-Trainers Edin Terzic an der Seitenlinie der Borussia. Zuletzt war er zwei Jahre in Mönchengladbach tätig. Dort führte er die Fohlen ins internationale Geschäft und kam im Folgejahr bis ins Achtelfinale der Champions League. Trotz der Erfolge bei den Fohlen machte er von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch, um beim BVB anzuheuern.

Sechs Neuzugänge erweiterten im Sommer den Kader des BVB, allen voran der neue Stürmer Donyell Malen, der von PSV Eindhoven in den Ruhrpott wechselte. Hinzu kommt die neue Dortmunder Nummer Eins Gregor Kobel, der vom VfB Stuttgart zu den Borussen wechselte. Trotz des Millionenabgangs von Jadon Sancho zu Manchester United kann Trainer Rose auf einen breiten, eingespielten Kader zurückgreifen. Überflieger Erling Haaland steht aktuell mit sieben Treffern in fünf Spielen auf Platz eins der Torschützenliste. Zudem ist er gemeinsam mit Kapitän Marco Reus der beste Vorlagengeber der Borussia (vier Assists). Gegen den FCA fällt Haaland aufgrund muskulärer Probleme erneut aus.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Borussia Dortmund
Gegnercheck