FC Augsburg Logo FC Augsburg
benes-gladbach-20-21.jpg

Bénes: "Dann haben wir gute Chancen"

Stadionkurier zum Heimspiel gegen Gladbach

Profis 12.03.2021, 11:20

Bei Hertha BSC (1:2) erzielte László Bénes zuletzt sein erstes Tor für den FCA. Vor dem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (20.30 Uhr) spricht der 23-jährige Slowake im Stadionkurier über seinen Premierentreffer, seinen Start in Augsburg und das Duell gegen seinen Ex-Verein.

László, erstmal Gratulation zu deinem Premierentor für den FCA. Leider hat es trotz früher Führung am Ende nicht für den Sieg gereicht. Wie hast du das Spiel erlebt?
Das war eine extrem bittere Niederlage. Nach dem Sieg gegen Mainz wollten wir in Berlin unbedingt die nächsten drei Punkte mit nach Hause nehmen. Nach dem frühen Tor sah das zunächst auch richtig gut aus und ich habe mich natürlich über meinen ersten Treffer im Trikot des FCA gefreut. In der zweiten Halbzeit haben wir dann leider zu viele Möglichkeiten zugelassen und kurz vor Schluss noch einen unnötigen Elfmeter kassiert. Das müssen wir in den nächsten Wochen einfach besser machen.

Wie waren die ersten Tage für dich in deiner neuen Umgebung?
Eine Wohnung habe ich zum Glück recht schnell gefunden. Das war erstaunlich unkompliziert und hat super geklappt. Generell haben mich der Verein, das Trainerteam und die Mannschaft super aufgenommen und ich fühle mich hier schon nach ein paar Wochen richtig wohl.

"Wichtig ist, dass wir aus den Fehlern lernen."

Hatten daran auch André Hahn und Tobias Strobl einen Anteil, die du aus deiner Gladbacher Zeit kennst?
Auf jeden Fall! Die beiden und auch Reece Oxford haben mir sehr geholfen, mich schnell in der Mannschaft zurecht zu finden. Es macht einfach vieles leichter, wenn du den einen oder anderen Ansprechpartner hast, an den du dich am Anfang wenden kannst. Du lernst auf diese Weise natürlich auch die anderen Mitspieler recht schnell kennen.

Nun geht es gegen deinen Ex-Verein Borussia Mönchengladbach. Die Fohlen befinden sich aktuell in der Krise. Wie schaust du auf die kommende Begegnung?
Ich glaube, jeder weiß, dass Gladbach immer noch eine enorme Qualität hat, auch wenn es für die Borussia in den letzten Wochen nicht so gut lief. Schließlich haben sie sich im letzten Jahr nicht umsonst für die Champions League qualifiziert. Wir werden uns optimal auf die Partie vorbereiten. Wichtig ist, dass wir aus den Fehlern im letzten Spiel lernen. Dann haben wir gute Chancen, etwas Zählbares mitzunehmen.


Der Stadionkurier erscheint bis auf Weiteres nur in digitaler Fassung. Die Ausgabe zum Heimspiel gegen Gladbach steht wie alle anderen allen FCA-Fans kostenlos zur Verfügung.

Stadionkurier Ausgabe 13 // Saison 2020/21

  • László Bénes: "Ich fühle mich hier richtig wohl"
  • Unser Gegner im Porträt: Borussia Mönchengladbach und Lars Stindl
  • Was macht eigentlich Peter Hensold?
FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Borussia Mönchengladbach
Stadionkurier
László Bénes