FC Augsburg Logo FC Augsburg
98ff7d0d000c862d57733bd49646b75a.jpg

Baum: "Es freut mich, dass wir uns belohnt haben!"

Profis 01.10.2018, 00:08
Mit dem 4:1-Sieg gegen den SC Freiburg fuhr der FC Augsburg im dritten Heimspiel die ersten drei Punkte vor eigenem Publikum ein. So sahen Trainer Manuel Baum und die Spieler die Begegnung. Manuel Baum: "Ich denke, die erste Hälfte war eine unserer besten in dieser Saison. Unser Spiel mit und gegen den Ball hat mir richtig gut gefallen, wir gehen verdient in Führung. Nach der Pause waren wir rund 15 Minuten völlig orientierungslos, wenn wir Pech haben, kriegen wir da ein zweites Gegentor. Wir konnten uns dann besser anpassen, mit dem 3:1 war das Spiel dann durch. Es freut mich, dass wir uns diesmal belohnt haben und vor allem, dass wir unseren Fans endlich den ersten Heimsieg geschenkt haben. Christian Streich: "Gratulation an Augsburg. Es gibt keine zwei Meinungen, dass das Ergebnis verdient war. In der ersten Hälfte waren wir unterlegen, Augsburg war sehr gut. In der zweiten Hälfte haben wir umgestellt und waren dann im Spiel, konnten verkürzen und hatten die riesen Chance zum 2:2. Mit dem 3:1 war das Spiel dann gelaufen. Finnbogason ist ein schlauer Fußballer und bewegt sich gut. Ich hoffe, dass er nicht jedes Mal drei Tore gegen uns macht, sonst wird es für uns schwer, beim nächsten Mal zu gewinnen." Alfred Finnbogason: "Ich war einfach froh, wieder auf dem Platz zu stehen, alles andere war Bonus. Die erste Hälfte haben wir total dominiert, in der zweiten Hälfte haben wir es uns dann selbst schwer gemacht. Am Ende haben wir aber verdient gewonnen. Dass Freiburg mein Lieblingsgegner ist, darüber gibt es keinen Zweifel. Über die drei Tore freue ich mich natürlich riesig, mehr kann man sich nicht wünschen." Philipp Max: "Nach dem Spiel in München, das viele Körner gekostet hat, haben wir eine richtig gute erste Hälfte gespielt. Nach der Pause haben wir relativ schnell dieses Eiertor bekommen. Danach haben wir jedoch Herz gezeigt und am Ende völlig verdient die drei Punkte geholt. Alfred war wieder mal furios. Es ist einfach Wahnsinn, er steht immer da, wo es gefährlich ist. Wir sind froh, dass er wieder da ist." Rani Khedira: "Wir wollten nach dem unglücklichen Spiel gegen Bremen heute unbedingt den ersten Heimsieg holen und die englische Woche mit einem Sieg beenden. Ich denke, das hat man von der ersten Sekunde an gesehen. Es ist natürlich beeindruckend, wie Alfred zurückkommt und direkt drei Tore macht." Jeffrey Gouweleeuw: "In der ersten Hälfte war es ein super Spiel von uns. Wir hätten eigentlich höher als 2:0 führen müssen. Nach der Pause kassieren wir ein kurioses Gegentor und hatten dann eine schwierige Phase. Aus der haben wir uns aber befreit und das Spiel letztendlich völlig verdient für uns entschieden. Wir fahren jetzt mit breiter Brust nach Dortmund und wollen auch dort etwas mitnehmen." https://www.youtube.com/watch?v=G61EyK-xRcc https://www.youtube.com/watch?v=Eemhq_btdPg&feature=youtu.be
Tags:
SC Freiburg
Alfred Finnbogason
Jeffrey Gouweleeuw
Philipp Max
Rani Khedira
Profis