FC Augsburg Logo FC Augsburg
Spielbericht_Schalding_U23.jpg

3:1 gegen den SV Schalding-Heining: U23 holt ersten Dreier

3. Spieltag in der Regionalliga Bayern

Nachwuchs 27.07.2021, 21:36

Die FCA-U23 hat in ihrem dritten Spiel der Saison die ersten Punkte geholt: Zuhause gab es gegen den SV Schalding-Heining einen 3:1-Sieg (3:0), bei dem Marcus Müller als Doppeltorschütze erfolgreich war.

Im Vergleich zur 1:3-Niederlage am vergangenen Samstag beim FC Pipinsried nahm FCA-Trainer Sepp Steinberger vier Veränderungen an seiner Startelf vor. So war Kilian Jakob erneut bei den FCA-Profis eingeplant und stand der U23 somit nicht zur Verfügung. Auch Samuel Lengle, Franjo Ivanovic und Seonhoon Cheon nahmen zunächst auf der Bank Platz. Für sie rückten Marcus Müller, Christian Köppel, Dorian Cevis und der wiedergenesene Benedikt Lobenhofer in die Startelf.

Nachdem sich die ersten Minuten eher in der FCA-Hälfe abspielten, gelang den FCA ein Traumstart in die Partie: Felix Schwarzholz spielte einen langen Ball aus der eigenen Hälfe, der dann über Marcus Müller und Henri Koudossou von rechts bei Doran Cevis landete, der den Ball zur 1:0-Führung für den FCA über die Linie drückte(5.)! Im Anschluss daran fand die Mannschaft von Trainer Sepp Steinberger sehr gut in die Partie, das Geschehen spielte sich eigentlich nur in der Hälfte des SV Schalding-Heining ab. So verpasste Marcus Müller in der 15. Minute eine halbhohe Flanke von Henri Koudossou nur knapp, ebenso kam Dorian Cevis an der linken Strafraumgrenze knapp nicht an den Ball (22.). Die Gäste hingegen kamen in dieser Phase einzig nach 25 Minuten vor das Augsburger Tor, die FCA-Abwehr konnte die Situation aber entschärfen.

Müller mit dem Doppelpack

Stattdessen fiel auf der anderen Seite der nächste Treffer: Marcus Müller kam rund 35 Meter vor dem Tor an den Ball, marschierte durch und schob dann das Runde aus 15 Metern und halbrechter Position ins lange Eck (25.). Nur wenige Minuten später setzte sich auch Henri Koudossou von rechts kommend stark durch und konnte nur durch ein Foul kurz vor der Strafraumgrenze aufgehalten werden (29.). Der anschließende Freistoß landete allerdings knapp über dem Tor. Grund zur Freude gab es dann knapp zehn Minuten später, als erneut Marcus Müller für die Rot-Grün-Weißen erfolgreich war: Auf Vorlage von Henri Koudossou netzte Augsburgs Nummer acht zum 3:0 ein (38.). Die letzte Chance der ersten Hälfe gehörte dann noch den Gästen, Christian Köppel konnte den Ball aber per Kopf aus der Gefahrenzone befördern, der anschließende Nachschuss stellte FCA-Schlussmann Engl aber vor keine Herausforderung (43.).

Zähere zweite Hälfte, FCA verteidigt Führung gemeinsam

Die zweite Hälfte begann deutlich weniger ereignisreich, Felix Schwarzholz versuchte es für den FCA dann zwei Mal von der linken Seite, erst fand seine Hereingabe aber keinen Abnehmer (47.), dann verzog er einen Abschluss selbst (54.). Dafür fanden die Gastgeber besser ins Spiel und besetzten die Augsburger Hälfte nun öfter. Dem FCA gelang es aber immer wieder, die Versuche vom SV Schalding-Heining abzuwehren: So klärte Fabio Gruber in der 57. Minute per Kopf zur Ecke, die Engl dann sicher abfing. Kurz darauf stieg Schaldings Walter Kirschner an der linken Seitenlinie hart gegen den Torschützen zum 1:0 Dorian Cevis ein, der im Anschluss leicht humpelnd den Platz verließ und durch Marco Nickel ersetzt wurde (60.). Knapp zehn Minuten später köpfte Christian Köppel am rechten Pfosten nach einer Flanke von links noch ans Außennetz (69.). Wenig später brachte auch der eingewechselte Franjo Ivanovic nach einer Einzelaktion auf der rechten Seite den Ball nicht recht aufs Tor, selbiges galt für Seonghoon Cheon noch in derselben Szene (74.). Die Schlussminuten waren dann recht zerfahren, mit leichten Vorteilen für die Gäste. Den Fuggerstädter gelang es aber ein ums andere Mal, im Verbund zu entschärfen. Einzig den Anschlusstreffer zum 3:1 durch Fabian Burmberger vermochten die Rot-Grün-Weißen nicht mehr zu verhindern (78.).

Damit stand am Ende ein verdienter 3:1-Sieg für den FC Augsburg, der der Mannschaft von Sepp Steinberger die ersten drei Punkte der Saison einbrachte. Dieser analysierte nach dem Spiel: „Wir haben eine richtig gute erste Halbzeit gespielt und hätten sogar höher führen können. Die zweite Halbzeit war dann etwas zäh und wir haben etwas zu schnell nach vorn gespielt, richtig spannend wurde es nicht mehr. Wir sind über die drei Punkte aber richtig froh und ich denke, dass es über 90 Minuten gesehen ein verdienter Sieg war.“

FCA: Engl – Gruber, Subaric (46. Lengle), Koudossou (69. Ivanovic), Müller (65. Cheon), Köppel, Schwarzholz, Cevis (62. Nickel), Lobenhofer, Wessig (79. Wegmann), Hofgärtner

Tore: 1:0 Cevis (5.), 2:0 Müller (35.), 3:0 Müller (38.), 3:1 Burmberger (78.)

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Regionalliga Bayern
U23