FC Augsburg Logo FC Augsburg
Spielbericht_U23_Nürnberg.jpg

3:0 in Nürnberg: FCA-U23 feiert perfekte Woche

Zweiter Sieg im zweiten Spiel der Woche

Nachwuchs 18.09.2021, 16:03

Zweiter Sieg im zweiten Spiel der Woche: Die FCA-U23 hat am Samstagnachmitag dem Heimsieg unter der Woche den nächsten Dreier folgen lassen. Am Sportpark Valznerweiher gewannen die Rot-Grün-Weißen 3:0 gegen den 1. FC Nürnberg II.

Vier Tage nach dem 3:1-Heimsieg über den SV Wacker Burghausen nahm U23-Trainer Steinberger zwei Wechsel an seiner Startelf vor: Hendrik Hofgärtner bekam zunächst eine Pause, nachdem er bislang alle Partien über die volle Strecke absolviert hatte. Für ihn startete Samuel Lengle. Zudem war Noah Sarenren Bazee für die U23 im Einsatz, Henri Koudossou nahm dafür vorerst auf der Bank Platz.

Civeja-Freistoß bringt die frühe Führung für den FCA

Am Sportpark Valznerweiher startete der FCA giftig in die Partie und störte den Spielaufbau der Gastgeber früh. In der vierten Minute des Spiels erarbeiteten sich die Rot-Grün-Weißen einen frühen ersten Eckball, den Tim Civeja allerdings etwas zu lang trat. Wenig später setzte sich Noah Sarenren Bazee über rechts durch, seine Flanke konnte die FCN-Abwehr jedoch noch abblocken (10.). Nach einer knappen Viertelstunde trat erneut Civeja in Aktion und führte dieses Mal von links einen Freistoß aus. Denen flachen Ball versuchten seine Mitspieler zwar vergebens zu erreichen – was in diesem Fall aber nicht weiter schlimm war, denn die Kugel schlug so einfach direkt im Nürnberger Gehäuse ein – 1:0 für den FCA (14.)!

Sarenren Bazee trifft die Latte, Nickel versucht’s per Fallrückzieher

Nach der Führung blieben die Fuggerstädter weiter am Drücker. Sarenren Bazee startete erneut auf seiner Seite durch und nahm seinem Gegenspieler im Laufduell einige Meter ab, Nürnbergs Mario Suver warf sich aber im letzten Moment in seinen Schuss (24.). Kurz darauf kam es zur Doppelchance für den FC Augsburg: Erst schloss erneut Sarenren Bazee aus der Drehung ab, der Ball landete aber an der Latte (28.), dann setzte Marco Nickel einen Fallrückzieher von der Strafraumgrenze über den Kasten von FCN-Torwart Jan Reichert (29.). Auf der Gegenseite versuchte es Nürnbergs Tim Sausen aus 25 Metern, verzog aber deutlich über das Tor von Maximilian Engl. Der Augsburger Schlussmann pflückte indes eine Flanke von Konstantin Rausch rechtzeitig aus der Luft, sodass der freistehende Tim Sausen nicht mehr an das Spielgerät kam (36.). Kurz vor der Pause brachte wieder Rausch von links einen Ball vor das Tor, die FCA-Defensive klärte dieses Mal vor David Ismail (42.). So ging es mit einer verdienten 1:0-Führung pünktlich in die Halbzeitpause.

Nickel erhöht vom Punkt, Hofgärtner macht den Deckel drauf

Aus den Kabinen kam die Zweitvertretung des Clubs zwar mit deutlich mehr Elan, das nächste Tor erzielte dennoch der FCA: Sarenren Bazee kam am Staufraumeck ins Straucheln, rappelte sich wieder auf und ging an Rausch vorbei. Dieser traf den Stürmer trotzdem noch – Schiedsrichter Tobias Wittman entschied auf Elfmeter. Zu diesem trat Marco Nickel an und verwandelte den Strafstoß rechts unten trocken zum 2:0 (55.). Zehn Minuten nach diesem Treffer zog der eingewechselte Henri Koudossou von der Strafraumgrenze ab, traf den Ball aber nicht optimal, sodass dieser rechts am Tor vorbei ging. Bei den Gastgebern brachte erneut Rausch eine Ecke in den Fünfmeterraum, die Rot-Grün-Weißen klärten per Kopf (66.). Nürnberg war in dieser Phase um den Anschluss bemüht, war im letzten Drittel aber zu ungenau: So setzte sich Tim Sausen zwar im Augsburger Strafraum durch und legte den Ball an der Torauslinie quer, fand in der Mitte letztendlich jedoch keinen Abnehmer (69.). Stattdessen leitete der ebenfalls eingewechselte Hendrik Hofgärnter eine Aktion selbst ein, bekam von Koudossou den Ball zurückgespielt und ließ aus zehn Metern FCN-Torhüter Reichert keine Chance – 3:0!  (76.)! Einen Abschluss von Koudossou konnte Reichert kurz darauf hingegen gerade noch entschärfen (85.). So siegte der FC Augsburg am Ende klar 3:0 und feierte nach dem Erfolg am Dienstag eine perfekte Woche.

Tabellarisch konnte sich der FCA ebenfalls verbessern und kletterte mit derzeit 18 Punkten auf Rang 9. Als Nächstes ist die U23 erneut auswärts gefordert: Am Freitag, 24. September, (19.00 Uhr) sind die Rot-Grün-Weißen beim FV Illterissen zu Gast.

FCA: Engl – Gruber, Koudelka, Sarenren Bazee (56. Koudossou), Günther (86. Köppel), Lengle, Schwarzholz, Cevis (86. Berisha), Wessig (86. Müller), Civeja (61. Hofgärnter), Nickel // Schäfer (TW), Subaric, Di Rosa

Tore: 1:0 Civeja (14.), 2:0 Nickel (55., Foulelfmeter), 3:0 Hofgärnter (76.)

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Regionalliga Bayern
U23