FC Augsburg Logo FC Augsburg
spielbericht-hoffenheim-20-21.jpg

FC Augsburg Augsburg

spielt gegen

Hoffenheim Hoffenheim

2 1

2:1 gegen Hoffenheim! FCA überholt die TSG

Vargas und Hahn treffen nach Kontern

Profis 03.04.2021, 17:31

Der FCA hat nach der Länderspielpause einen 2:1-Heimsieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim eingefahren. Die Fuggerstädter schlugen bereits vor der Pause nach zwei perfekt vorgetragenen Kontern eiskalt zu und überholten die Kraichgauer durch den Dreier in der Tabelle.

Vor der Länderspielpause hatte der FCA 0:2 beim SC Freiburg verloren. Im Vergleich zur Niederlage im Breisgau veränderte Trainer Heiko Herrlich seine Startelf auf zwei Positionen. Carlos Gruezo und Ruben Vargas begannen für Tobias Strobl und László Bénes (beide Bank).

Besonders die Hereinnahme von Vargas sollte sich schnell bezahlt machen. Bereits nach wenigen Minuten bereitete der Schweizer die erste Chance der Partie durch Daniel Caligiuri vor (5.), kurz darauf vollstreckte er selbst. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld nahm Caligiuri im Zentrum Tempo auf und legte kurz vor dem Strafraum links raus auf Vargas, der flach ins lange Eck zum frühen 1:0 traf (8.).

Vargas‘ Traumpass auf Hahn – 2:0 für den FCA!

Die Führung war schon zu diesem Zeitpunkt verdient, denn der FCA machte von Beginn an einen sehr wachen Eindruck, präsentierte sich in den Zweikämpfen sehr griffig und schaltete nach Ballgewinn immer wieder schnell um. Mitte der ersten Hälfte war es erneut ein Konter, der zum Erfolg führte. Vargas schlug die Kugel nach einem Ballgewinn tief aus der eigenen Hälfte auf André Hahn, der in der eigenen Hälfte gestartet war und seinen Bewachern entwischte. Kurz vor dem Strafraum traf der Offensivmann mit einem satten Flachschuss zum 2:0 ins lange Eck (23.).

Hoffenheim hatte zwar mehr Ballbesitz, wurde gegen aufmerksame Augsburger allerdings erst kurz vor der Pause erstmals gefährlich. Ein Versuch von Christoph Baumgartner flog knapp über den Kasten (35.), kurz darauf musste Rafał Gikiewicz bei einem Kopfball von Ihlas Bebou das erste Mal eingreifen (39.).

FCA souverän - Gikiewicz rettet gegen Bebou

Vargas blieb zur Pause nach seiner anstrengenden Länderspielreise genauso in der Kabine wie Raphael Framberger, Michael Gregoritsch und Mads Pedersen kamen neu ins Spiel, in dem nach dem Seitenwechsel zunächst wenig passierte. Hoffenheim war nach wie vor tonangebend, fand gegen weiter aufmerksam verteidigende Augsburger aber selten ein Durchkommen.


Den kompletten Sieg gegen Hoffenheim im Relive gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Relive: FC Augsburg – TSG 1899 Hoffenheim

So war bereits eine Stunde gespielt, als es vor dem Tor der Fuggerstädter wieder gefährlich wurde. Ein Kopfball von Pavel Kaderabek war kein Problem für Gikiewicz (60.), kurz darauf war es deutlich brenzliger. Bebou tauchte im Strafraum frei vor dem FCA-Torwart auf, der seine Mannschaft in höchster Not vor einem Gegentreffer bewahrte (65.). Im Anschluss hielten die Fuggerstädter, die sich nach der Pause auf die Defensive beschränkten, die TSG wieder besser vom eigenen Tor weg.

Skov trifft - und macht es noch einmal spannend

So lief schon die Schlussphase, als es doch noch einmal spannend wurde. Nach einem zu kurz abgewehrten Ball traf Robert Skov mit einem sehenswerten Dropkick zum 1:2 in den Winkel (85.). Hoffenheim schöpfte nun neue Hoffnung, bei der letzten nennenswerten Chance durch Mijat Gacinovic behielt Gikiewicz allerdings die Oberhand, sodass es letztlich bei einem 2:1-Heimsieg für den FCA blieb.

Nach zuvor fünf Heimniederlagen gegen die TSG in Folge durften dieses Mal die Fuggerstädter jubeln. Durch den Dreier zog der FCA (32 Punkte) in der Tabelle zugleich an der TSG (30 Punkte) vorbei. Am Sonntag (11. April, 15.30 Uhr) geht es zum FC Schalke 04.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
TSG 1899 Hoffenheim