FC Augsburg Logo FC Augsburg
fca-sgf-spielbericht-21-22.jpg

FC Augsburg Augsburg

spielt gegen

Greuther Fürth Greuther Fürth

2 1

2:1 gegen Fürth! Sieg zum Abschluss

Caligiuri und Gregoritsch treffen gegen das Kleeblatt

Profis 14.05.2022, 17:39

Der FC Augsburg hat sich mit einem Heimsieg von seinen Fans verabschiedet. Im letzten Spiel der Saison gewannen die Fuggerstädter 2:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth. Der FCA ging früh in Führung, auf den entscheidenden Treffer mussten die Fans allerdings bis kurz vor Schluss warten.

Im Vergleich zur 0:4-Niederlage bei RasenBallsport Leipzig nahm Trainer Markus Weinzierl vier Änderungen vor: Neben dem genesenen Iago (nach schwerer Prellung) kamen auch Robert Gumny, Arne Maier und Florian Niederlechner neu in die Startelf. Felix Uduokhai, Lasse Günther, Carlos Gruezo und Michael Gregoritsch nahmen zunächst auf der Bank Platz.

Vor fast ausverkauftem Haus erwischte der FCA den besseren Start. Niederlechner traf früh das Außennetz (5.), kurz darauf erzwangen die Fuggerstädter einen Foulelfmeter durch hohes Pressing. Nach einem Fehler im Fürther Spielaufbau brachte Tobias Raschl André Hahn im Strafraum zu Fall – Schiedsrichter Tobias Reichel zeigte auf den Punkt. Daniel Caligiuri trat an und verwandelte links unten zum 1:0 für den FCA (11.). Die Rot-Grün-Weißen blieben mit der Führung im Rücken im Vorwärtsgang, bei einem Freistoß von Caligiuri war Sascha Burchert jedoch auf dem Posten (19.).

Auf der Gegenseite glich Fürth mit dem allerersten Abschluss direkt aus. Nach einem Ballverlust im Augsburger Spielaufbau landete der Ball bei Jessic Ngangam, der von der Strafraumkante abzog und zum 1:1 ins lange Eck traf (23.). Der Ausgleich hinterließ Wirkung beim FCA, der nun nicht mehr so druckvoll nach vorne spielte. Ein Versuch von Reece Oxford mit der Hacke im Anschluss an eine Ecke war der einzig nennenswerte Abschluss bis zur Pause (30.). Bereits vor der Pause musste Weinzierl das erste Mal wechseln. Nachdem Niklas Dorsch unglücklich auf die Schulter gefallen, musste der Mittelfeldmann auf einer Trage vom Platz gebracht werden. Für ihn kam Carlos Gruezo (38.).

Hahn und Gikiewicz retten – Gregoritsch zum 2:1

Nach dem Seitenwechsel verschoben sich die Spielanteile zunächst mehr in Richtung der Spielvereinigung, ohne dass die Gäste dabei allerdings gefährlich wurden. Den ersten Abschluss nach der Pause hatte der FCA, Hahn rutschte beim Schuss jedoch weg und verzog deutlich (58.). Auf der Gegenseite rettete der Offensivmann nach einer Fürther Ecke kurz darauf zusammen mit Rafał Gikiewicz in höchster Not gegen Sebastian Griesbeck und Nick Viergever (65.).


Das komplette Spiel gegen Fürth im Relive gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Relive: FC Augsburg - SpVgg Greuther Fürth

Ansonsten verlief Durchgang zwei lange ohne nennenswerte Torraumszenen. Es lief schon die Schlussphase, als ein Distanzversuch von Paul Seguin knapp am Tor vorbeirauschte (80.). Auf der Gegenseite schlug der FCA eiskalt zu. Maier steckte kurz vor dem Strafraum durch auf Michael Gregoritsch, der frei vor Burchert ins kurze Eck zum 2:1 vollstreckte (84.). Dabei blieb es bis zum Schluss.

Damit beendet der FCA die Spielzeit mit 38 Punkten auf Platz 14. Die Bundesliga-Saison 2022/23 startet am Freitag, 5. August. Am Wochenende zuvor steigt die erste Runde des DFB-Pokals.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
SpVgg Greuther Fürth