FC Augsburg Logo FC Augsburg
spielbericht-b04-21-22.jpg

1:4 gegen Leverkusen: FCA belohnt sich nicht

Niederlechner erzielt das erste Saisontor

Profis 28.08.2021, 17:34

Der FC Augsburg hat auch im zweiten Heimspiel eine Niederlage einstecken müssen. Gegen Bayer 04 Leverkusen verloren die Fuggerstädter am Samstagnachmittag 1:4. Der FCA hielt lange gut mit, verpasste es aber, sich für seinen Aufwand zu belohnen – und stand am Ende mit leeren Händen da.

Im Vergleich zum 0:0 bei Eintracht Frankfurt nahm Trainer Markus Weinzierl zwei Änderungen vor. Carlos Gruezo und Daniel Caligiuri begannen für Raphael Framberger (Bank) und Jan Morávek (Muskelverletzung).

Der FCA begann sehr engagiert, musste jedoch früh einen ersten Rückschlag hinnehmen. Nachdem die Fuggerstädter den Ball nicht wegbekommen hatten, wollte Iago klären, hob die Kugel dabei jedoch über Rafał Gikiewicz hinweg ins eigene Tor – 1:0 für Leverkusen (3.). Der FCA zeigte sich davon jedoch unbeeindruckt und spielte weiter munter mit. Mitchel Bakker klärte in höchster Not gegen André Hahn und hatte Glück, dass Schiedsrichter Benjamin Brand nicht auf Elfmeter entschied (8.). Auf der Gegenseite schlug die Werkself ein zweites Mal zu. Kerem Demirbay zog den Ball bei einer Eckballvariante scharf aufs kurze Eck, Florian Niederlechner fälschte die Kugel noch leicht ab, sodass der Ball zum 2:0 im Tor einschlug (14.).

Gikiewicz rettet – Niederlechner verkürzt

Der FCA ließ sich auch vom zweiten Gegentreffer nicht unterkriegen und suchte weiter den Weg nach vorne – ermöglichte Leverkusen so aber Räume. Paulinho setzte zunächst einen Schlenzer knapp vorbei (22.) und scheiterte dann im Eins-gegen-eins gegen Gikiewicz (27.). Auf der Gegenseite belohnten sich die Fuggerstädter für ihren Aufwand. Nach einer Flanke von Iago waren sich Torwart Lukas Hradecky und Bakker nicht einig, Niederlechner bedankte sich und stocherte den Ball aus kurzer Distanz zum 1:2 über die Linie – zugleich das erste Saisontor für den FCA (30.).

Kurz vor der Pause hatte Ruben Vargas sogar noch die Chance zum Ausgleich, scheiterte aus aussichtsreicher Position aber an Hradecky (39.). Auf der Gegenseite nahm Schiedsrichter Brand einen Treffer von Moussa Diaby aufgrund eines Handspiels in der Entstehung zurück (43.).

Schick und Wirtz machen den Deckel drauf

Der FCA kam mit Schwung aus der Pause und hatte früh im zweiten Durchgang gute Chancen auf den Ausgleich. Daniel Caligiuri setzte eine Direktabnahme aus aussichtsreicher Position vorbei (54.), wenig später verzog auch Niederlechner mit einem Seitfallzieher (61.). Zwischendurch hatte auch die Werkself für Gefahr gesorgt, Schick hatte den Ball aber über den Querbalken gesetzt (58.).


Das komplette Spiel gegen Leverkusen im Relive gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Relive: FC Augsburg - Bayer 04 Leverkusen

Insgesamt waren nun jedoch die Fuggerstädter die dominante Mannschaft. Der FCA drängte weiter auf den Ausgleich, bot Leverkusen so aber Räume, die Bayer in der Schlussphase eiskalt nutzte. Bei einem Konter nahm Florian Wirtz Schick mit, der zum 3:1 in den Winkel traf (75.). Kurz darauf machte die Werkself den Deckel drauf. Nach einem langen Ball von Demirbay umkurvte Wirtz den herausgeeilten Gikiewicz und schob zum 4:1 ins leere Tor ein (81.). Am Ende hätte die Niederlage sogar höher ausfallen können, Schick (88.) und Amine Adli (89.) scheiterten aber beide am Aluminium.

So musste der FCA auch im zweiten Heimspiel der Saison eine Niederlage einstecken. Nach der anstehenden Länderspielpause ist der FCA am Samstag, 11. September, (15.30 Uhr) beim 1. FC Union Berlin zu Gast.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Bayer 04 Leverkusen