FC Augsburg Logo FC Augsburg
spielbericht-dortmund-20-21.jpg

Borussia Dortmund Borussia Dortmund

spielt gegen

FC Augsburg Augsburg

3 1

1:3 in Dortmund: FCA verliert nach Führung

Hahn trifft beim BVB früh zum 1:0

Profis 30.01.2021, 17:31

Der FC Augsburg hat im zweiten Spiel der Rückrunde eine Niederlage hinnehmen müssen. Die Fuggerstädter unterlagen Borussia Dortmund am Samstagnachmittag 1:3. Zwar ging der FCA früh in Führung, am Ende mussten sich die Rot-Grün-Weißen der individuellen Qualität des BVB beugen.

Nach dem 2:1-Sieg gegen den 1. FC Union Berlin sah Trainer Heiko Herrlich keinen Grund für personelle Veränderungen und setzte auf die gleiche Startelf, die auch gegen die Eisernen begonnen hatte.

Der FCA ließ den BVB erst einmal kommen und verteidigte tief in der eigenen Hälfte – konnte auch so einige gefährliche Abschlüsse der Borussia in den ersten Minuten allerdings nicht verhindern. Jadon Sancho (7.) und Erling Haaland (9.) zielten beide knapp vorbei, zwischendurch rettete Rafał Gikiewicz gegen Julian Brandt (8.). Auf der Gegenseite schlugen die Fuggerstädter eiskalt zu. Nach einer Hereingabe von Iago kam der Ball über Umwege zu André Hahn, der sich die Kugel im Strafraum noch zurechtlegte und dann wuchtig zum 1:0 für den FCA vollendete (10.).

Haaland verschießt Elfmeter – Delaney gleicht aus

Der BVB drängte auf den schnellen Ausgleich, ein Versuch von Raphael Guerreiro flog allerdings über den Kasten (18.). Kurz darauf bekam Schiedsrichter Patrick Ittrich ein Signal aus Köln, Iago hatte den Ball im eigenen Strafraum aus kurzer Distanz an den Arm bekommen - der Unparteiische entschied auf Elfmeter. Haaland lief an, donnerte den Ball allerdings an die Querlatte (21.). So blieb es zunächst beim 1:0, auch weil Gikiewicz nur zwei Minuten später einen Kopfball von Haaland stark entschärfte (23.).

Kurz darauf war der FCA-Torwart allerdings geschlagen. Marco Reus brachte einen Freistoß vors Tor, wo Thomas Delaney mit dem Kopf zum 1:1 ins lange Eck verlängerte (26.). Nach dieser ereignisreichen ersten halben Stunde beruhigte sich die Partie etwas. Die Fuggerstädter verteidigten weiter tief, machten die Räume eng und hielten den BVB so gut vom eigenen Tor weg. So war fast schon Pause, als es wieder mal gefährlich wurde. Marco Richter setzte den Ball nach einem Fehlpass von Brandt knapp am Kasten vorbei (43.).

Sancho zum 2:1 – Uduokhai ins eigene Tor

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich an der defensiven Ausrichtung der Fuggerstädter zunächst wenig. Der BVB tat sich allerdings weiter schwer, in der engmaschigen Augsburger Defensive eine Lücke zu finden. Felix Uduokhai klärte in höchster Not vor Reyna (54.), auf der Gegenseite flog ein Kopfball von Hahn knapp am Tor vorbei (58.). Kurz darauf hatte die Borussia das FCA-Bollwerk schließlich ein zweites Mal geknackt. Guerreiro hob den Ball in den Lauf von Sancho, der die Kugel links im Strafraum frei vor Gikiewicz zum 2:1 ins lange Eck schob (63.).

Herrlich reagierte sofort und brachte mit Ruben Vargas, Fredrik Jensen und Michael Gregoritsch drei frische Offensivkräfte (65.). Während der FCA allerdings erst einmal nicht gefährlich vor dem Tor auftauchte, legte der BVB nach. Nach einem Augsburger Ballverlust tief in der Dortmunder Hälfte war Haaland auf und davon. Kurz vor der Grundlinie legte der Norweger ins Zentrum – wo Uduokhai den Ball unfreiwillig zum 1:3 ins eigene Tor lenkte (75.). Dieses dritte Gegentor hatte den Fuggerstädtern den Stecker gezogen. In den Schlussminuten war abgesehen von einem Abschluss von Haaland (82.) nicht mehr viel zu sehen.

So musste sich der FCA dem BVB nach dem 2:0-Sieg in der Hinrunde diesmal geschlagen geben. Am Samstag (6. Februar, 15.30 Uhr) ist der VfL Wolfsburg zu Gast.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Borussia Dortmund