FC Augsburg Logo FC Augsburg
spielbericht-stuttgart-20-21.jpg

Stuttgart Stuttgart

spielt gegen

FC Augsburg Augsburg

2 1

1:2 in Stuttgart: FCA verliert bei Weinzierls Debüt

Niederlechner trifft zum zwischenzeitlichen Ausgleich

Profis 07.05.2021, 22:36

Der FC Augsburg hat im ersten Spiel unter Trainer Markus Weinzierl eine Niederlage einstecken müssen. Beim VfB Stuttgart verloren die Fuggerstädter am Freitagabend trotz einer ansprechenden Leistung 1:2 – nachdem sie nach einem frühen Rückstand zurückgekommen waren.

Im Vergleich zur 2:3-Niederlage vor zwei Wochen gegen den 1. FC Köln veränderte Markus Weinzierl seine Startelf auf fünf Positionen: Robert Gumny, Jan Morávek, der wieder genesene Rani Khedira, Marco Richter und Florian Niederlechner kamen neu in die Mannschaft. Raphael Framberger, Tobias Strobl und Daniel Caligiuri nahmen auf der Bank Platz, Carlos Gruezo (muskuläre Probleme) fehlte genauso wie Alfred Finnbogason (Probleme mit der Patellasehne).

An einer Abtastphase hatten beide Mannschaften offenbar wenig Interesse. Keine zwei Minuten waren gespielt, als Ruben Vargas nach einer Ecke knapp am Stuttgarter Tor vorbeiköpfte, auf der Gegenseite prüfte Roberto Massimo ein erstes Mal Rafał Gikiewicz (3.). Kurz darauf war der FCA-Torwart allerdings geschlagen. Sasa Kalajdzic legte eine Hereingabe im Strafraum für Philipp Förster ab, dessen Abschluss von Gumny unhaltbar abgefälscht wurde – 1:0 für den VfB (11.).

Der FCA brauchte kurz, um den frühen Rückstand zu verdauen, fand dann aber zu seinem Spiel zurück – und wurde gefährlich. Erst flog ein Kopfball von Niederlechner am Tor vorbei, wenig später scheiterte Khedira an VfB-Torwart Fabian Bredlow (19.). Stuttgart war zwar die aktivere Mannschaft, die Chancen hatte allerdings der FCA, der immer wieder mit viel Tempo umschaltete. Am Schlussmann des Aufsteigers war für die Fuggerstädter jedoch zunächst kein Vorbeikommen. Sowohl bei einer Großchance von Richter (26.) als auch bei den Abschlüssen von Vargas (38.) sowie erneut Richter (45.) blieb Bredlow der Sieger.

Niederlechner gleicht aus – Kalajdzic trifft zum 2:1

Der FCA kam gut aus der Pause, bei einem eher unfreiwilligen Abschluss von Reece Oxford war allerdings Bredlow zur Stelle (52.). Auf der Gegenseite war auch Gikiewicz bei einem Kopfball von Kalajdzic auf dem Posten (56.). Kurz darauf glichen die Fuggerstädter nach einem stark vorgetragenen Konter aus. Eine Hereingabe von Iago landete bei Richter, dessen geblockter Kopfball zu Niederlechner prallte - der Angreifer drückte die Kugel aus kurzer Distanz zum 1:1 über die Linie (59.).


Das komplette Spiel in Stuttgart im Relive gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Relive: VfB Stuttgart - FC Augsburg

Der FCA wollte nun mehr, Richter scheiterte allerdings abermals an Bredlow (65.). Auch der VfB blieb jedoch gefährlich. Zunächst scheiterte der Ex-Augsburger Erik Thommy an Gikiewicz (70.), kurz darauf ging der Aufsteiger erneut in Führung. Darko Churlinov hob den Ball ins Zentrum, wo sich Kalajdzic durchsetzte und aus kurzer Distanz zum 2:1 für den VfB einköpfte (74.). Der FCA war nun gefordert, hätte um ein Haar aber ein drittes Tor kassiert. Bei einem Stuttgarter Konter rettete Gikiewicz stark gegen Förster (80.). Die Fuggerstädter warfen noch einmal alles nach vorne, kamen bis auf einen Versuch von Caligiuri (90.+2) aber nicht mehr gefährlich vors Tor. Zuvor hatte Gikiewicz erneut stark gegen Förster gerettet (90.+1).

So musste sich der FCA im ersten Spiel unter Trainer Weinzierl trotz einer guten Leistung geschlagen geben. Am Samstag (15. Mai, 15.30 Uhr) empfängt der FCA im letzten Heimspiel der Saison den SV Werder Bremen.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
VfB Stuttgart