FC Augsburg Logo FC Augsburg
psg-spielbericht-21-22.jpg

FC Augsburg Augsburg

spielt gegen

PSG PSG

1 2

1:2 gegen PSG: FCA verliert unglücklich

Niederlechner trifft zum Ausgleich, Gouweleeuw ins eigene Tor

Profis 21.07.2021, 21:05

Der FC Augsburg hat am Mittwochabend gegen Paris Saint-Germain äußerst unglücklich 1:2 verloren. Die Fuggerstädter boten dem Hauptstadtklub über 90 Minuten die Stirn, kamen nach einem Rückstand schnell zurück – mussten sich nach einem kuriosen Eigentor in der Nachspielzeit aber geschlagen geben.

Trainer Markus Weinzierl konnte bis auf Ruben Vargas wieder auf die Nationalspieler zurückgreifen, die bei der Europameisterschaft und der Copa América im Einsatz gewesen waren. Die Startelf blieb im Vergleich zum 2:2 gegen Qarabag FK allerdings unverändert, links hinten begann erneut Kilian Jakob.

Der FCA versteckte sich gegen den letztjährigen Champions-League-Halbfinalisten nicht, sondern störte PSG teilweise tief in deren Hälfte. Nach einer Ecke tauchten die Fuggerstädter das erste Mal gefährlich vor dem Tor der Franzosen auf, Robert Gumny bekam den Ball aber nicht auf den Kasten (7.). In einer ausgeglichenen Partie hielt der FCA Paris gut vom eigenen Tor weg – und hatte die besseren Chancen. Alfred Finnbogason brachte den Ball in aussichtsreicher Position aber nicht unter Kontrolle (12.), Florian Niederlechner scheiterte mit einem wuchtigen Versuch an Keylor Navas (18.).

Es dauerte eine halbe Stunde, ehe Paris das erste Mal gefährlich vor dem Augsburger Tor auftauchte, Ismael Gharbi fand seinen Meister bei einem Konter in Rafał Gikiewicz. Ansonsten hatte der FCA die Offensive der Franzosen, die ohne einige Stars wie Kylian Mbappé oder Neymar angetreten waren, gut im Griff.  Kurz vor der Pause bot sich den Fuggerstädtern die bis dahin beste Chance des Spiels, André Hahn scheiterte nach einem Freistoß von Daniel Caligiuri mit einem Kopfball aus kurzer Distanz an Navas (41.). Auf der Gegenseite war Gikiewicz bei einem Versuch von Junior Dina Ebimbe zu Stelle (44.).

Draxler trifft für PSG – Niederlechner gleicht aus

Zu Pause ersetzte Tomáš Koubek Gikiewicz im Tor, außerdem kam Raphael Framberger für Jakob – Gumny rutschte auf die linke Seite. Nachdem früh in Hälfte zwei ein Kopfball von Niederlechner auf dem Tordach gelandet war (47.), übernahm PSG anschließend das Kommando – und ging nach etwas mehr als einer Stunde in Führung. Bei einem Konter bediente Dina Ebimbe den Ex-Schalker Julian Draxler, der im Strafraum zu viel Platz hatte und zum 1:0 ins lange Eck vollendete (62.).


Das komplette Testspiel gegen PSG im Relive gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Relive: Paris Saint-Germain - FC Augsburg

Die Antwort der Fuggerstädter ließ allerdings nur vier Minuten auf sich warten. Nachdem Niederlechner zunächst noch an Navas gescheitert war (65.), zimmert der Angreifer den Ball im Anschluss an die folgende Ecke aus kurzer Distanz zum 1:1 unter die Querlatte (66.). Nach diesen flotten Minuten ging der Spielfluss zunächst etwas verloren, auch aufgrund zahlreicher weiterer Wechsel auf beiden Seiten - beim FCA feierte Neuzugang Lasse Günther (FC Bayern München) sein Debüt.   

Córdova an den Pfosten – Gouweleeuw ins eigene Tor

In der Schlussphase nahm die Partie allerdings noch einmal Fahrt auf. Draxler setzte den Ball genauso knapp am Tor vorbei (79.) wie Arnaud Kalimuendo (86.). Zwischendurch war der eingewechselte Sergio Córdova an PSG-Torwart Alexandre Letellier gescheitert (80.). In der letzten Minute hatte der Venezolaner den Siegtreffer auf dem Fuß, Letellier lenkte Córdovas allerdings gerade noch an den Pfosten (90.). Stattdessen gelang PSG im Gegenzug durch einen kuriosen Eigentreffer tatsächlich noch das 2:1. Eine scharfe Hereingabe klärte Jeffrey Gouweleeuw unfreiwillig mit viel Effet über Koubek hinweg ins eigene Tor (90.+1).

So mussten sich die Fuggerstädter 1:2 geschlagen geben. Am Samstag, 31. Juli, (15.30 Uhr) empfängt der FCA zur Generalprobe vor dem Pflichtspielstart den italienischen Erstligisten Cagliari Calcio.

FCA: Gikiewicz (46. Koubek) – Gumny (85. Zehnter), Gouweleeuw, Strobl (75. Winther), Jakob (46. Framberger) – Morávek (63. Gregoritsch), Dorsch (75. Gruezo) – Hahn (75. Jensen), Caligiuri (75. Günther) – Finnbogason (63. Sarenren Bazee), Niederlechner (75. Córdova)

Tore: 0:1 Draxler (62.), 1:1 Niederlechner (66.), 1:2 Gouweleeuw (90.+1, ET)

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Testspiel