FC Augsburg Logo FC Augsburg
testspiel_saison_22-23.jpg

Ferencváros Budapest Ferencváros Budapest

spielt gegen

FC Augsburg Augsburg

2 0
Zuschauerzahl:
0
Schiedsrichter:

0:2 gegen Budapest: Test-Niederlage für den FCA

Im spanischen Benidorm

Profis 11.01.2023, 16:56

Bevor es wieder in Richtung Heimat geht, verpasste der FC Augsburg im dritten Testspiel im spanischen Algorfa ein Erfolgserlebnis zum Abschluss des Trainingslagers. Gegen Ferencváros Budapest hieß es zum Ende 0:2. 

Mit Sergio Córdova, Noah Sarenren Bazee, Elvis Rexhbecaj, Niklas Dorsch, Ruben Vargas, Reece Oxford, Fredrik Jensen, Iago und Daniel Klein waren neun Profis nicht nach Benidorm mitgereist. Dafür standen Neuzugang Arne Engels und Nachwuchs-Talent Mert Kömür in der Startelf.

Beide Mannschaften gingen bei angenehmen Temperaturen im Estadio Camilo Cano direkt zur Sache. Bereits in den ersten Minuten erarbeitete sich der Gegner aus Ungarn zwei Standardsituationen, die von der Augsburger Hintermannschaft jedoch geklärt werden konnten. Doch auch der hochpressende FCA tauchte wenige Minuten später zwei Mal vor dem gegnerischen Tor auf.


FCA TV: Das Testspiel gegen Ferencváros Budapest im Relive

Video: Relive: Ferencváros Budapest - FC Augsburg

Danach ging es einige Zeit hin und her, wirkliche Torchancen blieben zunächst auf beiden Seiten aus. In der 14. Minute dann der erste Abschluss auf Augsburger Seite: Ermedin Demirović nutzte eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und spielte auf Florian Niederlechner, der aus elf Metern am Budapester Torwart scheiterte. In der 19. Minute war es wiederum Niederlechner, der nach einer Ecke der Ungarn auf der Grundlinie klärte und das 0:1 verhinderte.

Ferencváros versuchte es immer wieder über lange Bälle nach vorne oder ihre schnellen Flügelspieler. Einen Torabschluss von Kristoffer Zachariassen konnte Felix Uduokhai mit dem Kopf entschärfen und rechts am Kreuzeck vorbeileiten (27.). Die nächste gute Möglichkeit erarbeitete sich der mittlerweile etwas tieferstehende FCA in der 40. Minute. Arne Maier steckte den Ball auf Demirović durch – aber auch der scheiterte am gegnerischen Schlussmann. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Mercier gelingt Doppelschlag

Nachdem FCA-Trainer Enrico Maaßen das Personal für den zweiten Durchgang fast einmal komplett durchwechselte, um allen Spielern Wettkampfpraxis zu geben, hatte Franjo Ivanovic bereits in der 48. Minute die erste gute Chance für den FCA auf dem Fuß. Seine Direktabnahme nach einer Ecke ging jedoch links am Tor vorbei. Ebenfalls nur knapp die Führung verpasste Frederik Winther nach einem Freistoß von Daniel Caligiuri (55.). Ein Torabschluss von Mergim Berisha in der 61. Minute landete über dem Tor.

Trotz guter Tormöglichkeiten des FCA fiel der Treffer dann in der 62. Minute auf Seiten von Ferencváros. Nach einem Ballverlust der Rot-Grün-Weißen verwandelte Xavier Mercier eiskalt ins rechte Eck. Die Fuggerstädter suchten weiter den Weg nach vorne, doch erneut kam Budapests Mercier zum Zug, der seine Chance nutzte und in der 74. Minute ohne Abwehrmöglichkeit für Tomáš Koubek auf 0:2 erhöhte. 

In der Schlussphase warf der FCA noch einmal alles nach vorne, doch der Ball wollte nicht über die Linie trudeln. Mergim Berisha versuchte sich einige Male an einem Abschluss, auch eine Großchance von Maximilian Bauer wurde nur wenige Minuten vor Schluss abgepfiffen. So endete die Partie nach 90 Minuten 0:2 aus Augsburger Sicht.

FCA: Gikiewicz (46. Koubek) – Gumny (46. Caligiuri), Gouweleeuw (46. Bauer), Uduokhai (46. Winther), Pedersen (46. Zehnter) – Baumgartlinger (46. Kücüksahin), Engels (46. Dell’Erba), Maier (46. Petkov), Kömür (76. Mbila) – Niederlechner (36. Ivanovic), Demirović (46. Berisha)

Tore: 0:1 Mercier (62.), 0:2 Mercier (74.)

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Testspiel
Trainingslager