FC Augsburg Logo FC Augsburg
20200308_Spielbericht.jpeg

Bayern München Bayern München

spielt gegen

FC Augsburg Augsburg

2 0

0:2: FCA muss Niederlage in München hinnehmen

Nach starker erster Hälfte noch zwei Gegentore

Profis 08.03.2020, 12:01

Am 25. Spieltag hat der FC Augsburg beim Rekordmeister nach einer starken ersten Hälfte 0:2 verloren. Kurz nach dem Seitenwechsel gelang dem FC Bayern München in der 53. Minute der Führungstreffer, später verpassten die Fuggerstädter das Tor zum Ausgleich knapp.

Die Startelf des FC Augsburg veränderte FCA-Trainer Martin Schmidt im Vergleich zum vergangenen Heimspiel gegen Gladbach (2:3) auf vier Positionen. Kapitän Daniel Baier führte nach abgesessener Gelb-Sperre die Rot-Grün-Weißen wieder als Kapitän aufs Feld, außerdem hütete Andreas Luthe das FCA-Tor. Desweiteren kam Eduard Löwen nach seinem Startelf-Debüt gegen die Fohlen zu seinem zweiten Einsatz von Beginn an. Auch Raphael Framberger und Iago rückten von Anfang an in die Abwehrformation der Fuggerstädter.

Chancenarme erste Hälfte

Die erste Chance der Partie gehörte den Gastgebern: Thomas Müller lupfte Ball über die Abwehrkette des FCA, Jeffrey Gouweleeuw konnte den Ball gegen Philippe Coutinho jedoch behaupten (6.). Auch in der anschließenden Szene blieb eine Aktion derselben Bayern-Akteure ohne Ergebnis (7.). Danach boten sich für den FCA einige Möglichkeiten: An einen Eckball von Philipp Max (10.) und eine Flanke von Iago (13.) bekam jedoch Bayerns Schlussmann Manuel Neuer die Hände vor einen Fuggerstädter, hinter einem Schuss von Löwen von der Strafraumgrenze aus steckte zu wenig Kraft, sodass dieser dem Münchener Schlussmann keine Probleme bereitete (12.). Wenig später steckte Löwen schön auf Florian Niederlechner durch, dem Stürmer gelang es allerdings nicht, den Ball an Neuer vorbei zu bringen.

Mit zunehmender Spieldauer kontrollierten die Bayern das Spiel und kamen dem FCA-Tor zwar immer wieder nahe. Die Fuggerstädter verteidigten aber aufmerksam und boten dem Rekordmeister so die Stirn. So musste Luthe erst in der 28. Minute eingreifen, als er früher als der freistehende Coutinho am Ball war. Ganz große Chancen blieben in der ersten Halbzeit nahezu aus. Einzig Müller vergab kurz vor dem Halbzeitpfiff aus recht kurzer Entfernung, als er einen Schuss knapp über das Tor zog (45.+1).

Beide Mannschaften kamen unverändert aus den Kabinen. Zunächste machte der FCA weiterhin fleißig mit: Ein Versuch aus der Distanz von Max landete allerdings über dem Tor. Insgesamt fehlten den Offensiv-Aktionen der Fuggerstädter nach schnellem Umschalten die letzte Präzision. Die Gastgeber erhöhten derweil den Druck und erspielten sich immer mehr Szenen im Strafraum. Die entscheidene Aktion leitete Jerome Boateng jedoch aus der Ferne ein. Seinen langen Ball vollstreckte Müller zum 0:1 aus FCA-Sicht (53.).

Luthe zwei Mal stark, aber auch Neuer verhindert Gegentreffer

In den nächsten Minuten musste Augsburgs Schlussmann dann doch des Öfteren eingreifen und zeigte dabei schnelle Reflexe: Sowohl einen Abschluss von Joshua Zirkzee (65.), als auch von Coutinho (69.) parierte Luthe stark. Zwei Versuche von Serge Gnabry verfehlten sein Tor indessen knapp (71., 75.). Kurz darauf bot sich auf der Gegenseite nach Zusammenspiel der eingewechselten Offensivkräfte Ruben Vargas und Alfred Finnbogason für Niederlechner noch die große Chance zum Ausgleich, Neuer hielt aber ebenfalls stark (80.).

Nach weiteren Möglichkeiten der Gastgeber wäre dem FC Augsburg dann doch noch fast der Ausgleich geglückt, Niederlechner stand bei seinem Treffer allerdings im Abseits (88.). Stattdessen landete der Ball auf reguläre Art und Weise im anderen Tor, der eingewechselte Leon Goretzka erzielte nach Zuspiel von Gnabry das 2:0 (90.+1). Dieser Spielstand war der gleichzeitige Endstand.

Weiter geht es für den FC Augsburg am Sonntag, 15. März. Zum Abendspiel empfangen die Fuggerstädter um 18.00 Uhr den VfL Wolfsburg.

Tags:
FC Bayern München