FC Augsburg Logo FC Augsburg
20220920-rain-fca-u23.jpg

0:1 in Rain: U23 verliert am Dienstagabend

Nachholspiel vom 7. Spieltag

Nachwuchs 20.09.2022, 19:35

Die U23 des FC Augsburg konnte am Dienstagabend ihren Lauf nicht fortsetzen und verpasste somit den Sprung aus der Abstiegszone. Im Nachholspiel beim TSV Rain/Lech musste die Mannschaft von Trainer Tobias Strobl eine 0:1-Niederlage hinnehmen.

Gegenüber dem 2:2 gegen den TSV Aubstadt gab es drei Wechsel in der FCA-Startformation. Daniel Klein hütete das Tor anstelle von Marcel Lubik, außerdem durften Mario Subaric und Franjo Ivanovic von Beginn an ran. Nicht im Kader war Aaron Zehnter, der für die deutsche U19-Nationalmannschaft berufen wurde.

Sechs Spiele in Folge hatten die Fuggerstädter zuletzt nicht verloren, jetzt stand für die Strobl-Elf das schwäbische Derby an, das Mitte August noch wegen Starkregens abgesagt werden musste. Der TSV Rain versteckte sich zu Beginn nicht und erkämpfte sich früh zwei Eckbälle, die mit etwas Mühe entschärft wurden (2.). Die erste gute Chance für den FCA hatte Ivanovic, der den Ball nach einer flachen Hereingabe von Mario Subaric am Tor vorbeigrätschte (16.). Keine zwei Minuten später tauchte der flinke Angreifer erneut im gegnerischen Strafraum auf, der anschließende Linksschuss verfehlte den Kasten jedoch knapp.

Die Rot-Grün-Weißen blieben zunächst am Drücker, ein Kopfball von Subaric flog übers Tor (28.), dann entschärfte Rains Torwart Fabian Eutinger einen schönen Hackenversuch von Josue Mbila (31.). Auf der Gegenseite musste auch Klein erstmals eingreifen. Der FCA-Schlussmann, der am Samstag noch bei den Profis als Ersatztorwart im Kader war, hielt einen Freistoß von Johannes Müller sicher (35.). Weil die Partie ansonsten eher chancenarm war, ging es torlos in die Kabine.

Gegentor durch Triebel per Kopf

Die zweite Hälfte begann ausgeglichen, bis Torwart Klein gleich doppelt gefordert war. Nach einer Großchance für den TSV Rain/Lech durch einen weiteren Müller-Freistoß folgte ein Nachschuss aus wenigen Metern Entfernung (56.). Nachdem die Situation geklärt war, legten die Gastgeber Sekunden später den Führungstreffer nach. Fabian Triebel köpfte aus zwölf Metern zum 0:1 ins Netz (57.). Die Fuggerstädter gaben trotz Rückstand nicht auf und erarbeiteten sich in der Folgezeit wieder mehr Ballbesitz.

In der 80. Minute segelte nach einer längeren Durststrecke ein Kopfball von Rains Kevin Gutia aufs Tor – etwas zu hoch und somit Glück für den FCA. In der Schlussphase passierte nicht mehr allzu viel. Auch in der fünfminütigen Nachspielzeit gelang den Fuggerstädtern kein Tor, um doch noch einen Punkt mit nach Hause nehmen zu können.

Am kommenden Spieltag gastiert die U23 am Samstag, 24. September, (14.00 Uhr) beim Tabellenführer Würzburger Kickers. Beide Vereine sind freundschaftlich miteinander verbunden.

FCA: Klein – Gruber, Subaric, Katic, Ivanovic, Mbila (55. Müller), Heiland (78. D. Berisha), Taseski, Dell’Erba (83. Haimerl), Cevis (66. Cheon), Hofgärtner // Schäfer (ETW), Wessig, Rathgeber, Schemat

Tor: 1:0 Triebel (57.)

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Regionalliga Bayern
U23