FC Augsburg Logo FC Augsburg
12e85de964da11d81511384bfff0c0fb.jpg

Vor Dortmund: Das "Augsburg-Gefühl“ ist da

Profis 11.05.2017, 11:08
Nach dem bitteren Gegentreffer in der Nachspielzeit und dem daraus resultierenden 1:1-Unentschieden gegen Borussia Mönchengladbach liegt der Fokus des FC Augsburg nun auf dem Spiel gegen die nächste Borussia. Der FCA trifft am Samstag, 13. Mai, (15.30 Uhr) in der WWK ARENA auf Borussia Dortmund. FCA-Verteidiger Jan-Ingwer Callsen-Bracker hat zwar Respekt, aber keine Angst vor dem BVB: "Solche Spiele können Kräfte freisetzen. Wenn wir unsere Fans im Rücken haben und an unsere Grenzen, oder sogar darüber hinaus gehen, dann können wir auch Dortmund schlagen." Auch Manuel Baum sieht das so: "Ziel sind drei Punkte." Positiv stimmt ihn vor allem die Personalsituation. So könnte Baum zum dritten Mal in Folge mit derselben Startelf spielen. "Diese Eingespieltheit, dieser Rhythmus, das ist das, was uns in der bisherigen Saison gefehlt hat." Denn neben den Langzeitverletzten Jan Moravek und Ja-Cheol Koo hat einzig Gojko Kacar leichte Rückenbeschwerden. Ob er am Samstag auflaufen kann, ist noch unklar. Trotz des positiven Trends ist sich Manuel Baum bewusst, dass "wir am Samstag auch das nötige Spielglück brauchen, um etwas Zählbares aus dieser Partie mitzunehmen". Denn Dortmund sei nicht nur extrem variabel und schwer auszurechnen, sondern bringe auch eine unglaubliche offensive Qualität mit. Zudem wechsele der BVB während des Spiels häufig seine taktische Ausrichtung, sodass seine Mannschaft aufmerksam agieren müsse. Angesprochen auf die Zwischenstände aus den anderen Partien, die am Samstag in der WWK ARENA nicht angezeigt werden, waren sich Baum und Callsen-Bracker einig: "Wir wollen uns nur auf unsere Partie konzentrieren. Die Zwischenstände aus den anderen Partien sind nur Störfaktoren, die ablenken. Wir wollen uns auf unser gemeinsames Ziel fokussieren." Der Zusammenhalt im Team und im Verein ist sehr groß, so Callsen-Bracker. "Wenn man die letzten beiden Spiele hier in der WWK ARENA und dann auch noch die Fanaussprache mit der Mannschaft nach dem Kurztrainingslager heranzieht, dann muss man den Fans ein riesiges Kompliment aussprechen. Man spürt das spezielle Augsburg-Gefühl. Das Motto AUGSBURG HÄLT ZUSAMMEN sieht und spürt man." Das habe der Mannschaft noch einmal einen zusätzlichen Motivationsschub gegeben. Callsen-Bracker betonte, dass es auch innerhalb des Teams "eine über Jahre gewachsene, gesunde Struktur" gibt, in der jeder Verantwortung übernimmt. Insofern ist jeder bereit für die Partie gegen Dortmund! https://www.youtube.com/watch?v=gvflTC23yQ4
Tags:
Borussia Dortmund