FC Augsburg Logo FC Augsburg
Sieg.jpg

U23 siegt spät in Fürth

Der 24. Spieltag der Regionalliga Bayern

Nachwuchs 10.10.2020, 15:45

Im ersten Spiel in der Regionalliga Bayern seit März gewann die U23 des FC Augsburg 2:0 bei der SpVgg Greuther Fürth II. In einer kampfbetonten Partie sorgte Seonghoon Cheon per Elfmeter für die späte Führung, bevor Henri Koudossou den Endstand besorgte.

Im Vergleich zur Partie beim SV Heimstetten wechselte Trainer Sepp Steinberger seine Startformation auf drei Positionen: Im Tor ersetzte Felix Schäfer Benjamin Leneis, der einen Tag zuvor eine Halbzeit lang im Testspiel der Profis gegen den 1. FC Heidenheim zwischen den Pfosten gestanden hatte. Dazu ersetzten Felix Götze und Lukas Gerlspeck Josue Mbila sowie Simon Asta, der kurz vor Schluss der Transferperiode zur Profimannschaft der Fürther gewechselt war.

Direkt zu Beginn suchten beide Mannschaften die Offensive. Die Fürther agierten zunächst etwas druckvoller und erarbeiteten sich in den ersten Minuten gleich zwei Ecken. Nach 14 Minuten kam Hendrik Hofgärtner erstmals in aussichtsreicher Position für die Fuggerstädter zum Abschluss, doch sein Schuss wurde im letzten Moment abgeblockt. Zur nächsten Chance kam David Deger, doch aus knapp 20 Metern verzog er (22.). In der Folge entwickelte sich eine intensive Partie, in der beide Mannschaften defensiv wenig zuließen. Kurz vor der Pause kamen die Fürther noch einmal  vor das Augsburger Tor, doch der Freistoß von halbrechts konnte keinen Abnehmer finden.

Mehr Chancen nach der Pause

Direkt nach dem Seitenwechsel hatte Lukas Petkov die Riesenchance zur Führung: Er scheiterte jedoch im Eins-gegen-Eins am Fürther Schlussmann Lasse Schulz. Die Fuggerstädter wurden dominanter: Zunächst wurde der Schuss von Christian Köppel zur Ecke abgeblockt (51.), im Anschluss fand Hofgärtner im Strafraum keinen Abnehmer. Doch auch die Fürther waren noch da: Nach 67 Minuten verzog Elongo-Yombo jedoch vom rechten Strafraumrand. Als die Kleeblätter die Spielkontrolle zu übernehmen schienen, wurden die Rot-Grün-Weißen wieder gefährlich: Zunächst scheiterte Petkov erneut am Torwart (75.), bevor Hofgärtner im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Seonghoon Cheon zum 1:0 (78.).

Kurz darauf traf Dion Berisha im Strafraum den Ball nicht richtig (80.). Im Gegenzug kam noch einmal Fürths Elongo-Yombo vors Tor, doch er zielte zu hoch (81.). Die Fürther drängten auf den Ausgleich, die Fuggerstädter kamen dadurch zu mehr Freiheiten. Das nutzte Henri Koudossou, der mit dem Schlusspfiff zum 2:0 traf (90.+3).

Trainer Sepp Steinberger zeigte sich nur bedingt zufrieden: "Fußballerisch haben wir viel vermissen lassen. Defensiv haben wir aber nicht viel zugelassen." Sein Fazit: "Das war ein dreckiger Auswärtssieg. Mund abputzen, weitermachen."

Die nächste Partie in der Regionalliga Bayern bestreiten die Fuggerstädter am kommenden Freitag, 16. Oktober (19.00 Uhr), wenn sie im heimischen Rosenaustadion den TSV Aubstadt empfangen.

FC Augsburg: Schäfer – Schuster, Pöllner, Cheon (90. Oberleitner), Petkov, Gerlspeck, Köppel (62. Koudossou), Lobenhofer, Hofgärtner, Götze (66. Berisha), Deger // Witetschek (ETW), Heckmeier
Tore: 0:1 (78.) Cheon/Foulelfmeter, 0:2 (90.+3) Koudossou

 

Tags:
U23