FC Augsburg Logo FC Augsburg
vorbericht-u23-fuerth-20-21.jpg

U23 nun auch wieder in der Regionalliga gefordert

Der 24. Spieltag der Regionalliga Bayern

Nachwuchs 09.10.2020, 16:25

Nach den beiden Auftritten im Ligapokal tritt die U23 des FC Augsburg nun auch wieder in der Regionalliga Bayern an. Am Samstag (10. Oktober, 14.00 Uhr) gastieren die Fuggerstädter bei der SpVgg Greuther Fürth II.

Nach sechs Monaten ohne Pflichtspiel durfte die U23 in den vergangenen Wochen bereits wieder Spiele auf Wettkampfniveau bestreiten, als es im neu geschaffenen Ligapokal gegen den VfR Garching (6:0) und den SV Heimstetten (0:1) ging. Nun geht es auch in der Regionalliga Bayern wieder um Punkte. „Die Spannung steigt. Nach sechs Monaten wieder ein Liga-Spiel zu haben, ist noch einmal etwas anderes“, sagt Trainer Sepp Steinberger.

Der Gegnercheck

Beim letzten Aufeinandertreffen zwischen den Augsburgern und den Fürthern im August 2019 gab es ein 2:2 – doch die Kader der beiden Mannschaften haben mit den damaligen Teams nicht mehr viel gemein. Eines hat sich aus Sicht von Steinberger jedoch nicht geändert: Die Kleeblätter, die momentan Platz fünf der Regionalliga Bayern belegen, seien „eine spielstarke Mannschaft, die Fußball spielen will.“

Als zentrale Leitfigur im jungen Kader der Fürther sieht er Daniel Adlung, der mit der Profi-Mannschaft der Fürther, Alemannia Aachen, Energie Cottbus und dem TSV 1860 München jahrelang Zweitliga-Erfahrung gesammelt hat. Auch an der Seitenlinie verfügen die Mittelfranken über geballte Profi-Erfahrung: Trainer Petr Ruman spielte jahrelang bei Mainz 05. Assistiert wird er von Roberto Hilbert, der für Greuther Fürth, den VfB Stuttgart und Bayer Leverkusen in der Bundesliga aktiv war.

„In der vergangenen Woche hat Fürth 1:1 gegen Schweinfurt gespielt. Das zeigt, dass die Mannschaft Qualität hat“, warnt Steinberger, der die Partie jedoch auch mit einer gesunden Portion Selbstbewusstsein angeht: „Wir wollen unser Spiel auf den Platz bringen. Wir sind konkurrenzfähig und in der Lage, zu bestehen.“

Das Personal

Es fallen weiterhin Dominic Schmidt, Tim Civeja, Mike Grimm, Thomas Rausch, Kilian Jakob und Felix Schwarzholz aus. Dazu fehlen Josue Mbila und Dorian Cevis. Verstärkung haben die Fuggerstädter bereits vor dem Spiel gegen den SV Heimstetten mit Lukas Gerlspeck geholt, der zuletzt beim VfR Aalen gespielt hatte. „Er soll die Lücke schließen, die mit dem Ausfall von Dominic Schmidt entstanden ist. Damit sind wir in der Defensive breiter aufgestellt“, so Steinberger.

 

Tags:
U23