FC Augsburg Logo FC Augsburg
trl_malta_abreise_richter_19-20.jpg

Trainingslager: Abreise aus Malta

Eine Woche intensive Vorbereitung gemeistert

Profis 11.01.2020, 14:25

Der FC Augsburg hat am Samstag sein rund einwöchiges Trainingslager auf Malta beendet. Nach intensiven Trainingseinheiten und zwei Testspielen gegen den heimischen Klub Hibernians FC (4:0) sowie den belgischen Erstligisten Cercle Brügge (3:3) hieß es am Samstag „Koffer packen“.

Doch zuvor stand zum Abschluss noch eine Trainingseinheit auf dem Plan. Der Teil des Kaders, der die Partie gegen Brügge am Freitag bestritten hatte, absolvierte eine Regenerationseinheit. Die übrigen Spieler spulten eine letzte anstrengende Einheit auf dem Trainingsplätzen am Fuße des Nationalstadions von Malta ab.

Danach wurde das Equipment zusammengepackt, in Busse verladen und nach einem Mittagssnack machte sich der FCA-Tross auf den Weg in Richtung Flughafen, um die Rückreise nach Augsburg anzutreten. „Wir hatten wunderbaren Bedingungen, die Trainingsplätze waren sehr gut, die Temperaturen wie im Frühling und zwei Testspiele, in denen wir über 90 Minuten gehen konnten, um den Wettkampfrhythmus aufzunehmen“, war FCA-Trainer Martin Schmidt mit den Tagen auf Malta zufrieden.

Simon Asta nach Kreuzbandriss erfolgreich operiert

In Augsburg wird nun die Vorbereitung auf den Rückrundenauftakt gegen Borussia Dortmund, der am Samstag, 18. Januar, (15.30 Uhr) in der WWK ARENA steigt, fortgesetzt. Gute Nachrichten aus der Heimat erreichte das Team übrigens auch noch: Simon Asta, der sich am ersten Tag auf Malta ein Kreuzband gerissen hatte und frühzeitig abreisen musste, ist in Augsburg in der Hessingpark Clinic erfolgreich operiert worden. Also drücken wir dem Jungprofi weiterhin die Daumen, dass die anstehende Reha so verläuft, wie er es sich vorstellt, damit er diese Verletzung so schnell wie möglich überwindet und auf den Platz zurückkehren kann.

Tags:
Profis
Trainingslager