FC Augsburg Logo FC Augsburg
20200106_Asta.jpg

Simon Asta erleidet Kreuzbandriss

Eigengewächs verletzt sich in der ersten Einheit auf in Malta

Profis 06.01.2020, 11:42

Das erste Training im Trainingslager auf Malta hat für den FC Augsburg mit einer bitten Nachricht begonnen. Jungprofi Simon Asta erlitt einen Kreuzbandriss im linken Knie. Das ergaben erste Untersuchungen von Mannschaftsarzt Dr. Florian Elser, der mit dem Team auf Malta weilt, in einem örtlichen Krankenhaus.

„Ich habe mich so sehr gefreut, dass ich im Trainingslager der Profis dabei bin und dann passiert im ersten Training gleich eine solch schwere Verletzung“, ist der gebürtige Augsburger Simon Asta frustriert. „Aber viele Spieler haben auch schon eine solche Verletzung erlitten und sind anschließend stärker zurückgekommen. Daran werde ich in der Reha alles setzen“, blickt der 18-Jährige schon wieder nach vorne.

„Wir wollten Simon hier auf Malta die Chance geben, sich zu beweisen und sich näher an die Profimannschaft heranzuspielen. Jetzt hat er diesen bitteren Rückschlag erlitten. Doch wir drücken ihm die Daumen und werden ihn unterstützen, dass er die Verletzung überwindet und möglichst schnell wieder fit wird“, sagt Trainer Martin Schmidt nach der bitteren Diagnose.

Simon Asta wird am Dienstag bereits die Heimreise antreten, damit in den nächsten Tagen in Augsburg über einen Operationstermin entschieden werden kann.

Tags:
Simon Asta
Profis
Trainingslager