FC Augsburg Logo FC Augsburg
20200304_1533.jpg

Schmidt: "Wollen möglichst viel Normalität wahren"

FCA-Trainer vor dem Spiel gegen Bayern München

Profis 04.03.2020, 15:12

Nach der knappen Heimniederlage gegen Gladbach (2:3) befinden sich die Fuggerstädter aktuell in der Vorbereitung auf die kommende Auswärtspartie beim Rekordmeister aus München (Sonntag, 8. März, 15.30 Uhr). FCA-Trainer Martin Schmidt sprach im Anschluss an das öffentliche Training über…

... die Vorbereitung auf das Spiel am Sonntag: "Wir trainieren mit ganz normalen Inhalten. In der Woche vor dem Spiel gegen die Bayern wollen wir möglichst viel Normalität wahren und möglichst wenig Hype um das Spiel machen. Wir gestalten die Woche bewusst gewohnt, weil der Hype von außen um das Spiel schon groß genug ist. Es ist wichtig, im Training möglichst viele Übungen zu machen, die die Spieler kennen und die ihnen Vertrauen geben, um aus der Trainingswoche schon mit einem möglichst guten Gefühl zu kommen. Man merkt aber schon, dass die Konzentration und die Anspannung ein wenig höher sind."

... die Analyse des Bayern-Pokalspiels auf Schalke (0:1) zur Vorbereitung auf den Gegner: "Die letzten Partien haben wir natürlich gesehen. Es sind immer ganz unterschiedliche Spiele, je nach Gegner. Das Spannende ist immer der Ansatz, mit dem die Teams gegen die Bayern antreten. Das nehmen wir auf, um dann einen Plan zu erstellen und die Richtung für das Spiel vorzugeben."

... den Coronavirus: "Aktuell haben wir keine Informationen zu Spielabsagen. Wir gehen ganz normal damit um, wie bei einem Grippevirus auch. Wir klatschen ein bisschen weniger ab und benutzen Desinfektionsmittel. Außerdem passen wir in der Öffentlichkeit ein wenig auf. Ein normaler Umgang mit dem Thema reicht aber momentan aus. Zurzeit ist alles ruhig."

... die Beleidigungen gegen Dietmar Hopp und die damit verbundenen Spielunterbrechungen: "Ich vertraue voll und ganz auf das Schiedsrichter-Team. Die DFL hat in so einem Fall ja einen entsprechenden Stufenplan entworfen. Ich werde die Spieler nicht entsprechend extra coachen. Wir wollen auch in solchen Situationen die Normalität wahren. Ich hoffe natürlich auf ein ruhiges und normales Spiel am Sonntag und dass der Fußball wieder in den Vordergrund rückt. Ich fand es am vergangenen Wochenende schade, wie es auf einigen Plätzen in der Berichterstattung zum Teil gar nicht um das Spiel ging. Wir haben im Moment andere Probleme in der Gesellschaft und in der Öffentlichkeit zu stemmen. Da ist der Fußball das, was uns noch Freude bereitet."

Tags:
FC Bayern München
Martin Schmidt