FC Augsburg Logo FC Augsburg
d07523b6ec6c747bfe10f99b22d589f9.jpg

Schmidt: "Wir wollen uns von einer anderen Seite zeigen"

Profis 04.10.2019, 13:59
Vor der Länderspielpause möchte der FC Augsburg noch einmal Punkte sammeln. Am Sonntag, 6. Oktober, (13.30 Uhr) steht die Partie gegen Borussia Möchengladbach an. Trainer Martin Schmidt spricht vor dem Auswärtsspiel über... ... das letzte Spiel: "Natürlich sieht man zuerst das Ergebnis. 0:3 klingt hart, aber das Spiel muss man bis zur 70. Minute bewerten. Wir waren gut drin in diesem Spiel, vor allem, was das Defensivverhalten angeht. Das geben auch die Daten wider: Wir haben den höchsten Pressingdruck, diese Statistiken führen wir an." ... die Dinge, die besser werden müssen: "Mal ist es das Positionsspiel, mal ein unsauberer Pass, mal macht es der Gegner einfach gut.  Sicherlich fehlt uns auch ein Kreativposten. Wir brauchen eine zusätzliche Linie und einige Spielertypen zurück. Im Umschaltspiel sind wir im Moment nicht so gut, wir brauchen in jeder Phase mehr Konter. Denn daran wächst man und wird größer." ... das nächste Spiel: "Gewisse Dinge haben wir uns erarbeitet, die auch schon gut waren. Aus Dingen, die noch nicht gut waren, lernt man. Das ist Fußball. Aus der Analyse heraus ergibt sich dann ein neuer Plan für einen neuen Gegner. Auch durch zwei, drei andere Spieler kann man ein Spiel verändern. Wir haben am Wochenende die Chance, uns von einer anderen Seite zu zeigen." ... die frühe Anstoßzeit um 13.30 Uhr: "Wir trainieren unter der Woche ja auch am Vormittag, das ist nicht so entscheidend. Was anders ist, ist die Herangehensweise am Spieltag: Der Tag muss insgesamt früher beginnen, Mittagessen muss man schon um 10.00 Uhr. Das ist sicher ungewohnt." ... den Gegner: "Gladbach hat ein gutes Pressing, aber auch ihr Umschaltspiel mit Thuram, Pléa und Embolo ist gut. Ihr Zentrum ist spielstark, sie sind zurecht international unterwegs. Zwar spielen sie am Donnerstag noch, aber wir können uns nicht darauf verlassen, dass sie müde sind. Wir müssen unsere Hausaufgaben machen."
Tags:
Martin Schmidt
Profis